Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: neuropsychiatrie 2/2015

01.06.2015 | übersicht

Psyche und Soma – was kann der Konsiliar- und Liaisonpsychiater beitragen?

verfasst von: MBA Prof. Dr. med. Albert Diefenbacher

Erschienen in: neuropsychiatrie | Ausgabe 2/2015

Einloggen, um Zugang zu erhalten
share
TEILEN

Zusammenfassung

In den letzten Jahrzehnten ist es in den deutschsprachigen Ländern zu einer zunehmenden Integration von Psychiatrie und Psychosomatik in die (somatische) Medizin gekommen. Eine wesentliche Rolle hierbei spielen auf der praktisch-klinischen Ebene die Koniliar-Liaisonpsychiater und Psychosomatiker. Im vorliegenden Beitrag wird zunächst ein Schwerpunkt der Konsiliar-Liaisonpsychiatrie diskutiert, nämlich Diagnostik und Therapie von Menschen mit Demenz im Allgemeinkrankenhaus, die durch ihre Grunderkrankung oder durch zusätzlich sich entwickelnde Delirien mit Verhaltensauffälligkeiten mehr und mehr zu einer Herausforderung für die somatischen Stationen werden. Exemplarisch wird hier die Rolle des Konsiliar-Liaisonpsychiaters als Vermittler von neueren Behandlungsansätzen dargestellt, die wesentlich auf ein „Empowerment“ der somatischen Behandler (Ärzte und vor allem Pflegepersonal) in der Versorgung dieser Klientel zielt. Es wird argumentiert, dass gerade das Delir bei Demenz ein Beispiel für eine biopsychosoziale Erkrankung darstellt. Des Weiteren wird anhand von zwei Beispielen die mögliche Mediatorenfunktion von Konsiliar-Liaisonpsychiatern im Bereich von somatischer und psychologischer Medizin dargestellt, und zwar zum einen in der Kooperation mit Hausärzten, zum anderen bei der Versorgung von Patienten, die sich in den Notaufnahmen- und Rettungsstellen der Allgemeinkrankenhäuser vorstellen. Abschließend werden einige aktuelle Aspekte des Berufsbildes des Konsiliar-Liaisonpsychiaters dargestellt. Insgesamt wird argumentiert, dass sich die Konsiliar-Liaisonpsychiatrie in den kommenden Jahren nicht auf eine „Feuerwehrfunktion“, das heißt die Behandlung einzelner akut psychiatrisch kranker Patienten im Allgemeinkrankenhaus beschränken darf, sondern vielmehr eine aktive Rolle bei der Weiterentwicklung von Strukturen übernehmen muss, die insbesondere der Herausforderung durch die Zunahme an hochbetagten Patienten in der medizinischen Versorgung mit den damit einhergehenden Problemen gerecht wird.
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Üstün TB, Sartorius N. Mental illness in general health care. An international study. Chichester: Jony & Sons; 1995. Üstün TB, Sartorius N. Mental illness in general health care. An international study. Chichester: Jony & Sons; 1995.
2.
Zurück zum Zitat Arolt V, Driessen M, Dilling H. Psychische Störungen bei Patienten im Allgemeinkrankenhaus. Dtsch Arztebl. 1997;94:A1354–8. Arolt V, Driessen M, Dilling H. Psychische Störungen bei Patienten im Allgemeinkrankenhaus. Dtsch Arztebl. 1997;94:A1354–8.
3.
Zurück zum Zitat Gater R, De Almeida B, Sousa E, et al. The Pathways to psychiatric care: a cross-cultural study. Psychol Med. 1991;24:204–13. Gater R, De Almeida B, Sousa E, et al. The Pathways to psychiatric care: a cross-cultural study. Psychol Med. 1991;24:204–13.
4.
Zurück zum Zitat Saupe R, Diefenbacher A. Konsiliarpsychiatrie: Sozial- und angewandte Neuropsychiatrie. In: Kipp J, Herausgeber. Handeln und Atmosphäre im therapeutischen Raum psychiatrischer Abteilungen. 1. Aufl. Regensburg: Roderer Verlag; 1995, S. 263–9. Saupe R, Diefenbacher A. Konsiliarpsychiatrie: Sozial- und angewandte Neuropsychiatrie. In: Kipp J, Herausgeber. Handeln und Atmosphäre im therapeutischen Raum psychiatrischer Abteilungen. 1. Aufl. Regensburg: Roderer Verlag; 1995, S. 263–9.
5.
Zurück zum Zitat Georgescu D. Weiterbildung in Konsiliarpschiatrie in der Schweiz – Blick zurück und nach vorn. Psychosom Konisliarpsychiatr. 2007;1:209–15. CrossRef Georgescu D. Weiterbildung in Konsiliarpschiatrie in der Schweiz – Blick zurück und nach vorn. Psychosom Konisliarpsychiatr. 2007;1:209–15. CrossRef
6.
Zurück zum Zitat Wolf M, Arolt V, Burian B, Diefenbacher A. Konsiliar-Liaison Psychiatrie und Psychosomatik. Nervenarzt. 2013;84:639–50. PubMedCrossRef Wolf M, Arolt V, Burian B, Diefenbacher A. Konsiliar-Liaison Psychiatrie und Psychosomatik. Nervenarzt. 2013;84:639–50. PubMedCrossRef
7.
Zurück zum Zitat Rothenhäusler HB, Stepan A, Kreiner B, Baranyi A, Kapfhammer HP. Patterns of psychiatric consultation in an Austrian tertiary care center – results of a systematic analysis of 3,307 referrals over 2 years. Psychiatr Danub. 2008;20(3):301–9. PubMed Rothenhäusler HB, Stepan A, Kreiner B, Baranyi A, Kapfhammer HP. Patterns of psychiatric consultation in an Austrian tertiary care center – results of a systematic analysis of 3,307 referrals over 2 years. Psychiatr Danub. 2008;20(3):301–9. PubMed
8.
Zurück zum Zitat Wancata J, Gössler R. Die Konsiliarpsychiatrische Versorgung in Österreich. In: Diefenbacher A, Herausgeber. Aktuelle Konsiliarpsychiatrie und -psychtherapie. 1. Aufl. Stuttgart: Thieme; 1999. S. 177–95. Wancata J, Gössler R. Die Konsiliarpsychiatrische Versorgung in Österreich. In: Diefenbacher A, Herausgeber. Aktuelle Konsiliarpsychiatrie und -psychtherapie. 1. Aufl. Stuttgart: Thieme; 1999. S. 177–95.
9.
Zurück zum Zitat Kapfhammer HP. Konsiliar- und Liaisonpsychiatrie. In Möller HJ, Laux G, Kapfhammer HP, Herausgeber. Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie. 4. Aufl. Berlin: Springer; 2010. p. 1297–318. Kapfhammer HP. Konsiliar- und Liaisonpsychiatrie. In Möller HJ, Laux G, Kapfhammer HP, Herausgeber. Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie. 4. Aufl. Berlin: Springer; 2010. p. 1297–318.
10.
Zurück zum Zitat Diefenbacher A, Burian R, Klesse C, Härter M. Konsiliar- und Liaisondienste für psychische Störungen. In Berger M (Hrsg) Psychische Erkrankungen Klinik und Therapie, 5. Aufl. München: Urban & Fischer Verlag; 2015. (im Druck). Diefenbacher A, Burian R, Klesse C, Härter M. Konsiliar- und Liaisondienste für psychische Störungen. In Berger M (Hrsg) Psychische Erkrankungen Klinik und Therapie, 5. Aufl. München: Urban & Fischer Verlag; 2015. (im Druck).
11.
Zurück zum Zitat Kapfhammer HP. Medizinisch-unerklärte körperliche Symptome – somatoforme Störungen – funktionelle Körpersyndrome unter dem Aspekt ihrer „Nicht-Diagnose“. In: Stelzig M, Rathner S, Klaushofer R, Herausgeber. Die Folgen der Nichtdiagnose psychischer Erkrankungen. 1. Aufl. Wien: Sramek Verlag; 2013. S. 73–94. Kapfhammer HP. Medizinisch-unerklärte körperliche Symptome – somatoforme Störungen – funktionelle Körpersyndrome unter dem Aspekt ihrer „Nicht-Diagnose“. In: Stelzig M, Rathner S, Klaushofer R, Herausgeber. Die Folgen der Nichtdiagnose psychischer Erkrankungen. 1. Aufl. Wien: Sramek Verlag; 2013. S. 73–94.
12.
Zurück zum Zitat Diefenbacher A. Konsiliarpsychiatrie im Allgemeinkrankenhaus – Geschichte, Aufgaben und Perspektiven eines psychiatrischen Arbeitsbereichs. Habilitationsschrift. 2002. http://​edoc.​hu-berlin.​de/​habilitationen/​diefenbacher-albert-2002-07-02/​HTML/​.​ Zugegriffen: 14. Aug. 2014. Diefenbacher A. Konsiliarpsychiatrie im Allgemeinkrankenhaus – Geschichte, Aufgaben und Perspektiven eines psychiatrischen Arbeitsbereichs. Habilitationsschrift. 2002. http://​edoc.​hu-berlin.​de/​habilitationen/​diefenbacher-albert-2002-07-02/​HTML/​.​ Zugegriffen: 14. Aug. 2014.
13.
Zurück zum Zitat Diefenbacher A. Consultation-Liaison psychiatry in Germany, Austria and Switzerland. Basel: Karger; 2004. CrossRef Diefenbacher A. Consultation-Liaison psychiatry in Germany, Austria and Switzerland. Basel: Karger; 2004. CrossRef
14.
Zurück zum Zitat Kulzer B, Albus C, Herpertz S, et al. S2-Leitlinie Psychosoziales und Diabetes – Langfassung. 2013. http://​www.​deutsche-diabetes-gesellschaft.​de/​fileadmin/​Redakteur/​Leitlinien/​Evidenzbasierte_​Leitlinien/​DuS-246_​Leitlinie_​Teil1_​Psychosoziales_​und_​Diabetes.​pdf.​ Zugegriffen: 15. Aug. 2014. Kulzer B, Albus C, Herpertz S, et al. S2-Leitlinie Psychosoziales und Diabetes – Langfassung. 2013. http://​www.​deutsche-diabetes-gesellschaft.​de/​fileadmin/​Redakteur/​Leitlinien/​Evidenzbasierte_​Leitlinien/​DuS-246_​Leitlinie_​Teil1_​Psychosoziales_​und_​Diabetes.​pdf.​ Zugegriffen: 15. Aug. 2014.
15.
Zurück zum Zitat S3-Leitlinie Psychoonologische Diagnostik, Beratung und Behandlung von erwachsenen Krebspatienten. http://​www.​awmf.​org/​uploads/​tx_​szleitlinien/​032-051OLl_​S 3_Psychoonkologische_Beratung_Behandlung_2014-01_1.1.pdf (2014). Zugegriffen: 12. Aug. 2014. S3-Leitlinie Psychoonologische Diagnostik, Beratung und Behandlung von erwachsenen Krebspatienten. http://​www.​awmf.​org/​uploads/​tx_​szleitlinien/​032-051OLl_​S 3_Psychoonkologische_Beratung_Behandlung_2014-01_1.1.pdf (2014). Zugegriffen: 12. Aug. 2014.
16.
Zurück zum Zitat Diefenbacher A. Psychiatrie außerhalb der psychiatrischen Versorgung – das Allgemeinkrankenhaus als „virtueller psychiatrischer Versorgungssektor“. In Dadder R, Lägel R, Herausgeber. Gemeindenahe Psychiatrie. 1. Aufl. Weimar: Bertuch; 2009, S. 135–44. Diefenbacher A. Psychiatrie außerhalb der psychiatrischen Versorgung – das Allgemeinkrankenhaus als „virtueller psychiatrischer Versorgungssektor“. In Dadder R, Lägel R, Herausgeber. Gemeindenahe Psychiatrie. 1. Aufl. Weimar: Bertuch; 2009, S. 135–44.
17.
Zurück zum Zitat Diefenbacher A. Komorbidität im Allgemeinkrankenhaus – Kann sie diagnostiziert werden und wenn ja, wem nützt dies? In: Stelzig M, Rathner S, Klaushofer R, Herausgeber. Die Folgen der Nichtdiagnose psychischer Erkrankungen. 1. Aufl. Wien: Sramek Verlag; 2013, S. 1–25. Diefenbacher A. Komorbidität im Allgemeinkrankenhaus – Kann sie diagnostiziert werden und wenn ja, wem nützt dies? In: Stelzig M, Rathner S, Klaushofer R, Herausgeber. Die Folgen der Nichtdiagnose psychischer Erkrankungen. 1. Aufl. Wien: Sramek Verlag; 2013, S. 1–25.
18.
Zurück zum Zitat Deutsche-Alzheimer Gesellschaft e. V. Patienten mit einer Demenz im Krankenhaus. Begleitheft zum „Informationsbogen für Patienten mit einer Demenz bei Aufnahme im Krankenhaus“. 2013. http://​www.​deutsche-alzheimer.​de/​fileadmin/​alz/​broschueren/​krankenhaus_​broschuere_​dalzg.​pdf.​ http://www.deutsche-alzheimer.de/unser-service/informationsblaetter-downloads.html. Zugegriffen: 12. Aug. 2014. Deutsche-Alzheimer Gesellschaft e. V. Patienten mit einer Demenz im Krankenhaus. Begleitheft zum „Informationsbogen für Patienten mit einer Demenz bei Aufnahme im Krankenhaus“. 2013. http://​www.​deutsche-alzheimer.​de/​fileadmin/​alz/​broschueren/​krankenhaus_​broschuere_​dalzg.​pdf.​ http://www.deutsche-alzheimer.de/unser-service/informationsblaetter-downloads.html. Zugegriffen: 12. Aug. 2014.
19.
Zurück zum Zitat Hibbeler, B. Stationäre Behandlung: Der alte Patient wird zum Normalfall. Dtsch Arztebl. 2013;110(21):A-1036/B-902/C-898. Hibbeler, B. Stationäre Behandlung: Der alte Patient wird zum Normalfall. Dtsch Arztebl. 2013;110(21):A-1036/B-902/C-898.
20.
Zurück zum Zitat Schindler-Marlow S. Ärztinnen und Ärzte in NRW nehmen die Demenz in den Blick. Rheinisches Ärzteblatt. 2014. https://​www.​aekno.​de/​downloads/​archiv/​2014.​04.​022.​pdf.​ Zugegriffen: 12. Aug. 2014. Schindler-Marlow S. Ärztinnen und Ärzte in NRW nehmen die Demenz in den Blick. Rheinisches Ärzteblatt. 2014. https://​www.​aekno.​de/​downloads/​archiv/​2014.​04.​022.​pdf.​ Zugegriffen: 12. Aug. 2014.
21.
Zurück zum Zitat Österreichische Gesellschaft für Geriatrie und Gerontologie. Delir 2013 – Ein häufiges Syndrom im Alter – eine interdisziplinäre Herausforderung. Wien: Medizin Medien Austria GmbH; 2013. Österreichische Gesellschaft für Geriatrie und Gerontologie. Delir 2013 – Ein häufiges Syndrom im Alter – eine interdisziplinäre Herausforderung. Wien: Medizin Medien Austria GmbH; 2013.
22.
Zurück zum Zitat Schütz D, Füsgen I. Patienten mit Gedächtnisstörungen im Krankenhaus – Umgang mit therapeutischen und pflegerischen Problemen. Wiesbaden: Medical-Tribune-Verlag-Ges.; 2012. Schütz D, Füsgen I. Patienten mit Gedächtnisstörungen im Krankenhaus – Umgang mit therapeutischen und pflegerischen Problemen. Wiesbaden: Medical-Tribune-Verlag-Ges.; 2012.
23.
Zurück zum Zitat Delius P, Schürmann A, Arolt V, Schüffelgen-Daus U, Dilling H. Indikation psychiatrischer Konsile: Eine fallbezogene Parallelbefragung von Psychiatern und behandelnden Ärzten. Psychiat Prax. 1993;20:218–23. Delius P, Schürmann A, Arolt V, Schüffelgen-Daus U, Dilling H. Indikation psychiatrischer Konsile: Eine fallbezogene Parallelbefragung von Psychiatern und behandelnden Ärzten. Psychiat Prax. 1993;20:218–23.
24.
Zurück zum Zitat National Institute for Health and Care Excellence. Delirium – Diagnosis, prevention and management. 2010. http://​www.​nice.​org.​uk/​guidance/​cg103/​resources/​guidance-delirium-pdf.​ Zugegriffen: 13. Aug. 2014. National Institute for Health and Care Excellence. Delirium – Diagnosis, prevention and management. 2010. http://​www.​nice.​org.​uk/​guidance/​cg103/​resources/​guidance-delirium-pdf.​ Zugegriffen: 13. Aug. 2014.
25.
Zurück zum Zitat Kapfhammer HP. Psychiatrische Störungen bei körperlichen Erkrankungen: Erfahrungen im psychiatrischen Konsiliardienst. In: Hippius H, Lauter H, Greil W, Herausgeber. Psychische Störungen bei körperlichen Erkrankungen. München: MMW Medizin Verlag; 1992, S. 11–30. Kapfhammer HP. Psychiatrische Störungen bei körperlichen Erkrankungen: Erfahrungen im psychiatrischen Konsiliardienst. In: Hippius H, Lauter H, Greil W, Herausgeber. Psychische Störungen bei körperlichen Erkrankungen. München: MMW Medizin Verlag; 1992, S. 11–30.
26.
Zurück zum Zitat Cassem NH, Murray GB, Lafayette JM, Stern TA. Delirious patients. In: Stern TA, et al. Herausgeber. Massachusetts general hospital handbook of general hospital psychiatry. 5. Aufl. Philadelphia: Elsevier; 2004, S. 119–34. CrossRef Cassem NH, Murray GB, Lafayette JM, Stern TA. Delirious patients. In: Stern TA, et al. Herausgeber. Massachusetts general hospital handbook of general hospital psychiatry. 5. Aufl. Philadelphia: Elsevier; 2004, S. 119–34. CrossRef
27.
Zurück zum Zitat S3-Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DGAI) und der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) 2010. http://​www.​awmf.​org/​uploads/​tx_​szleitlinien/​001-012l.​pdf.​ Zugegriffen: 13. Aug. 2014. S3-Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DGAI) und der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) 2010. http://​www.​awmf.​org/​uploads/​tx_​szleitlinien/​001-012l.​pdf.​ Zugegriffen: 13. Aug. 2014.
28.
Zurück zum Zitat www.europeandeliriumassociation.com. Zugegriffen: 17. Aug. 2014. www.europeandeliriumassociation.com. Zugegriffen: 17. Aug. 2014.
29.
Zurück zum Zitat Sadavoy J, Lanctôt L, Deb S. Management of behavioural and psychological symptoms of dementia and acquired brain injury. In: Tyrer P, Silk KR, Herausgeber. Cambridge textbook of effective treatments in psychiatry. 1. Aufl. New York: Cambridge University Press; 2008, S. 187–216. CrossRef Sadavoy J, Lanctôt L, Deb S. Management of behavioural and psychological symptoms of dementia and acquired brain injury. In: Tyrer P, Silk KR, Herausgeber. Cambridge textbook of effective treatments in psychiatry. 1. Aufl. New York: Cambridge University Press; 2008, S. 187–216. CrossRef
30.
Zurück zum Zitat Tahier TA, Morgen E, Eeles E. NICE guideline: evidence for pharmacological treatment of delirium. J Psychosom Res. 2011;70:197–8. CrossRef Tahier TA, Morgen E, Eeles E. NICE guideline: evidence for pharmacological treatment of delirium. J Psychosom Res. 2011;70:197–8. CrossRef
31.
Zurück zum Zitat Lindesay J, MacDonald A, Rockwood K, Hasemann W. Akute Verwirrtheit – Delir im Alter. Praxishandbuch für Pflegende und Mediziner. Bern: Verlag Hans Huber; 2009. Lindesay J, MacDonald A, Rockwood K, Hasemann W. Akute Verwirrtheit – Delir im Alter. Praxishandbuch für Pflegende und Mediziner. Bern: Verlag Hans Huber; 2009.
32.
Zurück zum Zitat Bickel H. Deutsche Version der Confusion Assessment Method (CAM) zur Diagnose eines Delirs. Psychosom Konsiliarpsychiatr. 2007;1:224–8. CrossRef Bickel H. Deutsche Version der Confusion Assessment Method (CAM) zur Diagnose eines Delirs. Psychosom Konsiliarpsychiatr. 2007;1:224–8. CrossRef
33.
Zurück zum Zitat Strijbos MJ, Steunenberg B, van der Mast RC, Inouye SK, Schurmans MJ. Design and methods of the Hospital Elder Life Program (HELP), a multicomponent targeted intervention to prevent delirium in hospitalized older patients: efficacy and cost-effectiveness in Dutch health care. BMC Geriatr. 2013. http://​link.​springer.​com/​article/​10.​1186 %2F1471-2318-13-78#page-1. Zugegriffen: 14. Aug. 2014. Strijbos MJ, Steunenberg B, van der Mast RC, Inouye SK, Schurmans MJ. Design and methods of the Hospital Elder Life Program (HELP), a multicomponent targeted intervention to prevent delirium in hospitalized older patients: efficacy and cost-effectiveness in Dutch health care. BMC Geriatr. 2013. http://​link.​springer.​com/​article/​10.​1186 %2F1471-2318-13-78#page-1. Zugegriffen: 14. Aug. 2014.
34.
Zurück zum Zitat Schlauß E, Diefenbacher A, Kratz T, Kropp U. Wege zum demenzfreundlichen Krankenhaus – Delirprävention im Evangelischen Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge. Poster DGPPN Kongress Berlin; 2013. Schlauß E, Diefenbacher A, Kratz T, Kropp U. Wege zum demenzfreundlichen Krankenhaus – Delirprävention im Evangelischen Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge. Poster DGPPN Kongress Berlin; 2013.
35.
Zurück zum Zitat Universitätsspital Basel. Basler Demenz-Delir-Programm. http://​www.​delir.​info.​ Zugegriffen: 18. Aug. 2014. Universitätsspital Basel. Basler Demenz-Delir-Programm. http://​www.​delir.​info.​ Zugegriffen: 18. Aug. 2014.
36.
Zurück zum Zitat FH Bielefeld Fachbereich Sozialwesen in Kooperation mit dem Evangelischen Krankenhaus Bielefeld. http://​www.​fh-bielefeld.​de/​fb4/​startseite/​help-kooperation-mit-dem-evkb.​ Zugegriffen: 18. Aug. 2014. FH Bielefeld Fachbereich Sozialwesen in Kooperation mit dem Evangelischen Krankenhaus Bielefeld. http://​www.​fh-bielefeld.​de/​fb4/​startseite/​help-kooperation-mit-dem-evkb.​ Zugegriffen: 18. Aug. 2014.
37.
Zurück zum Zitat Zaubler TS, Murphy K, Rizzuto L, et al. Quality improvement and cost savings with multicomponent delirium interventions: replication of the Hospital Elder Life Program in a community hospital. Psychosomatics. 2013;54:219–26. PubMedCrossRef Zaubler TS, Murphy K, Rizzuto L, et al. Quality improvement and cost savings with multicomponent delirium interventions: replication of the Hospital Elder Life Program in a community hospital. Psychosomatics. 2013;54:219–26. PubMedCrossRef
38.
Zurück zum Zitat Gurlit S, Thiesemann R, Wolff B, Brommer J, Gogol M. Caring for people with dementia in general hospitals: an education curriculum from the Alzheimer’s Society of Lower Saxony. Z Gerontol Geriatr 2013;46:222–5. PubMedCrossRef Gurlit S, Thiesemann R, Wolff B, Brommer J, Gogol M. Caring for people with dementia in general hospitals: an education curriculum from the Alzheimer’s Society of Lower Saxony. Z Gerontol Geriatr 2013;46:222–5. PubMedCrossRef
39.
Zurück zum Zitat GSP-Gemeinnützige Gesellschaft für soziale Projekte mbh. Projekt „BLICKWECHSEL – Nebendiagnose Demenz“ 2008. www.blickwechseldemenz.de/content/e964/e1583/ProjektBlickwechsel_A4.pdf. Zugegriffen: 29. Juli 2014. GSP-Gemeinnützige Gesellschaft für soziale Projekte mbh. Projekt „BLICKWECHSEL – Nebendiagnose Demenz“ 2008. www.blickwechseldemenz.de/content/e964/e1583/ProjektBlickwechsel_A4.pdf. Zugegriffen: 29. Juli 2014.
40.
Zurück zum Zitat Larsen KA, Kelly SE, et al. Administration of Olanzapine to prevent postoperative delirium in elderly joint-replacement patients: a randomized, controlled trial. Psychosomatics. 2010;51:409–18. PubMedCrossRef Larsen KA, Kelly SE, et al. Administration of Olanzapine to prevent postoperative delirium in elderly joint-replacement patients: a randomized, controlled trial. Psychosomatics. 2010;51:409–18. PubMedCrossRef
41.
Zurück zum Zitat Gilmore ML, Wolfe DJ. Antipsychotic prohylaxis in surgical patients modestly decreases delirium incidence – but not duration – in high-incidence samples: a meta-analysis. Gen Hosp Psychiat. 2013;35:370–5. CrossRef Gilmore ML, Wolfe DJ. Antipsychotic prohylaxis in surgical patients modestly decreases delirium incidence – but not duration – in high-incidence samples: a meta-analysis. Gen Hosp Psychiat. 2013;35:370–5. CrossRef
42.
Zurück zum Zitat Canadian Coalition for Seniors’ Mental Health. National Guidelines for Seniors’ Mental Health – The Assessment and Treatment of Delirium. 2006 Canadian Coalition for Seniors’ Mental Health. National Guidelines for Seniors’ Mental Health – The Assessment and Treatment of Delirium. 2006
43.
Zurück zum Zitat Engel GL, Romano J. Delirium, a syndrome of cerebral insufficiency. Chronic Dis. 1959;9:260–77. CrossRef Engel GL, Romano J. Delirium, a syndrome of cerebral insufficiency. Chronic Dis. 1959;9:260–77. CrossRef
44.
Zurück zum Zitat Royal College of Psychiatrists. http://​www.​rcpsych.​ac.​uk/​publications/​collegereports/​cr/​cr108.​aspx.​ Zugegriffen: 14. August 2014. Royal College of Psychiatrists. http://​www.​rcpsych.​ac.​uk/​publications/​collegereports/​cr/​cr108.​aspx.​ Zugegriffen: 14. August 2014.
45.
Zurück zum Zitat Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales Berlin. Landeskrankenhausplan Berlin 2010. http://​www.​berlin.​de/​sen/​gesundheit/​themen/​stationaere-versorgung/​krankenhausplan/​.​ Zugegriffen: 14. Aug 2014. Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales Berlin. Landeskrankenhausplan Berlin 2010. http://​www.​berlin.​de/​sen/​gesundheit/​themen/​stationaere-versorgung/​krankenhausplan/​.​ Zugegriffen: 14. Aug 2014.
46.
Zurück zum Zitat Burian R. Konsiliarpsychiatrie im Allgemeinkrankenhaus und ambulante Hausarztbehandlung – Lässt sich durch eine verbesserte Kommunikation die Konkordanz von Hausärzten gegenüber konsiliarischen Empfehlungen erhöhen? Dissertation 2007. http://​www.​diss.​fu-berlin.​de/​diss/​receive/​FUDISS_​thesis_​000000003648.​ Zugegriffen: 13. Aug. 2014. Burian R. Konsiliarpsychiatrie im Allgemeinkrankenhaus und ambulante Hausarztbehandlung – Lässt sich durch eine verbesserte Kommunikation die Konkordanz von Hausärzten gegenüber konsiliarischen Empfehlungen erhöhen? Dissertation 2007. http://​www.​diss.​fu-berlin.​de/​diss/​receive/​FUDISS_​thesis_​000000003648.​ Zugegriffen: 13. Aug. 2014.
47.
Zurück zum Zitat IMPACT Evidence-based depression care. http://​www.​impact-uw.​org.​ Zugegriffen: 14. Aug. 2014. IMPACT Evidence-based depression care. http://​www.​impact-uw.​org.​ Zugegriffen: 14. Aug. 2014.
48.
Zurück zum Zitat Lehmann D, Burian R, Barrett B, Diefenbacher A. Kooperation von Konsiliarpsychiatern und Hausärzten – Eine Longitudinalstudie. In Stoppe G Herausgeber. Die Versorgung psychisch kranker alter Menschen. 1. Aufl. Köln: Deutscher Ärzte Verlag; 2011, S. 87–91. Lehmann D, Burian R, Barrett B, Diefenbacher A. Kooperation von Konsiliarpsychiatern und Hausärzten – Eine Longitudinalstudie. In Stoppe G Herausgeber. Die Versorgung psychisch kranker alter Menschen. 1. Aufl. Köln: Deutscher Ärzte Verlag; 2011, S. 87–91.
49.
Zurück zum Zitat Kirchen-Peters S, Diefenbacher A. Gerontopsychiatrische Konsiliar- und Liaisondienste – Eine Antwort auf die Herausforderung Demenz? Z Gerontol Geriat 2013. http://​download.​springer.​com/​static/​pdf/​287/​art%253A10.1007%252Fs00391-013-0561-1.pdf?auth66=1408268509_e5234b4f2d83ba5c9f2882dd79ade362& ext=.pdf. Zugegriffen: 29. Juli 2014. Kirchen-Peters S, Diefenbacher A. Gerontopsychiatrische Konsiliar- und Liaisondienste – Eine Antwort auf die Herausforderung Demenz? Z Gerontol Geriat 2013. http://​download.​springer.​com/​static/​pdf/​287/​art%253A10.1007%252Fs00391-013-0561-1.pdf?auth66=1408268509_e5234b4f2d83ba5c9f2882dd79ade362& ext=.pdf. Zugegriffen: 29. Juli 2014.
50.
Zurück zum Zitat Kirchen-Peters S, Fehrenbach RA, Diefenbacher A. Wie arbeiten ambulante Konsiliar- und Liaisondienste und was bewirken sie? Ergebnisse einer Pilotstudie. PsychiatPrax. 2012;39:1–6. Kirchen-Peters S, Fehrenbach RA, Diefenbacher A. Wie arbeiten ambulante Konsiliar- und Liaisondienste und was bewirken sie? Ergebnisse einer Pilotstudie. PsychiatPrax. 2012;39:1–6.
51.
Zurück zum Zitat Matzer F, Wisiak UV, Graninger M, et al. Biopsychosocial health care needs at the emergency room: challenge of complexity. PLOS one. 2012. http://​www.​plosone.​org/​article/​info%3Adoi%2F10.1371%2Fjournal.pone.0041775. Zugegriffen: 14. Aug. 2014. Matzer F, Wisiak UV, Graninger M, et al. Biopsychosocial health care needs at the emergency room: challenge of complexity. PLOS one. 2012. http://​www.​plosone.​org/​article/​info%3Adoi%2F10.1371%2Fjournal.pone.0041775. Zugegriffen: 14. Aug. 2014.
52.
Zurück zum Zitat Burian R, Protheroe D, Grunow R, Diefenbacher A. Establishing a nurse-based psychiatric CL service in the accident and emergency department of a general hospital in Germany. Nervenarzt. 2014. http://​link.​springer.​com/​article/​10.​1007%2Fs00115-014-4069-8#page-1. Zugegriffen: 14. Aug. 2014. Burian R, Protheroe D, Grunow R, Diefenbacher A. Establishing a nurse-based psychiatric CL service in the accident and emergency department of a general hospital in Germany. Nervenarzt. 2014. http://​link.​springer.​com/​article/​10.​1007%2Fs00115-014-4069-8#page-1. Zugegriffen: 14. Aug. 2014.
53.
Zurück zum Zitat Union Européene des Médecins Spécialistes (UEMS). Consulation-Liaison psychiatry in Europe. 2009. http://​uemspsychiatry.​org/​wp-content/​uploads/​2013/​09/​2009-Oct-CL-Psychiatry-in-Europe.​pdf.​ Zugegriffen: 14. Aug. 2014. Union Européene des Médecins Spécialistes (UEMS). Consulation-Liaison psychiatry in Europe. 2009. http://​uemspsychiatry.​org/​wp-content/​uploads/​2013/​09/​2009-Oct-CL-Psychiatry-in-Europe.​pdf.​ Zugegriffen: 14. Aug. 2014.
54.
Zurück zum Zitat Leentjens A, Rundell JG, Wolcott DL, Guthrie E, Kathol R, Diefenbacher A. Reprint of: psychosomatic medicine and consultation-liaison psychiatry: scope of practice, processes, and competencies for psychiatrists working in the field of CL psychiatry or psychosomatics. A consensus statement of the European Association of Consultation-Liaison Psychiatry and Psychosomatics (EACLPP) and the Academy of Psychosomatic Medicine (APM). J Psychosom Res. 2011;70:486–91. PubMedCrossRef Leentjens A, Rundell JG, Wolcott DL, Guthrie E, Kathol R, Diefenbacher A. Reprint of: psychosomatic medicine and consultation-liaison psychiatry: scope of practice, processes, and competencies for psychiatrists working in the field of CL psychiatry or psychosomatics. A consensus statement of the European Association of Consultation-Liaison Psychiatry and Psychosomatics (EACLPP) and the Academy of Psychosomatic Medicine (APM). J Psychosom Res. 2011;70:486–91. PubMedCrossRef
55.
Zurück zum Zitat Lobo A, Lozano M, Diefenbacher A. Psychosomatic psychiatry: a European view. Eur J Prachiat. 2007;21:65–80. Lobo A, Lozano M, Diefenbacher A. Psychosomatic psychiatry: a European view. Eur J Prachiat. 2007;21:65–80.
56.
Zurück zum Zitat Diefenbacher A. Psychiatry and psychosomatic medicine in Germany: lesson to be learned? Aust Nz J Psychiat. 2005;39:782–94. CrossRef Diefenbacher A. Psychiatry and psychosomatic medicine in Germany: lesson to be learned? Aust Nz J Psychiat. 2005;39:782–94. CrossRef
57.
Zurück zum Zitat Schweizerischen Instituts für ärztliche Weiter- und Fortbildung. http://​www.​fmh.​ch/​bildung-siwf/​fachgebiete/​facharzttitel-und-schwerpunkte/​psychiatrie-pychotherapie.​html.​ Zugegriffen: Aug. 2014. Schweizerischen Instituts für ärztliche Weiter- und Fortbildung. http://​www.​fmh.​ch/​bildung-siwf/​fachgebiete/​facharzttitel-und-schwerpunkte/​psychiatrie-pychotherapie.​html.​ Zugegriffen: Aug. 2014.
58.
Zurück zum Zitat Georgescu D, Berney A. Consultation-liaison psychiatry: a new psychiatric subspecialty in Switzerland. J Psychosom Res. 2011;71:429–30. PubMedCrossRef Georgescu D, Berney A. Consultation-liaison psychiatry: a new psychiatric subspecialty in Switzerland. J Psychosom Res. 2011;71:429–30. PubMedCrossRef
59.
Zurück zum Zitat Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN). DGPPN-Zertifikat „Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik im Konsiliar- und Liaison-Dienst“. http://​www.​dgppn.​de/​karriere/​zertifizierungen​/​zertifikat-konsiliardienst.​html.​ Zugegriffen: 14. Aug. 2014. Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN). DGPPN-Zertifikat „Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik im Konsiliar- und Liaison-Dienst“. http://​www.​dgppn.​de/​karriere/​zertifizierungen​/​zertifikat-konsiliardienst.​html.​ Zugegriffen: 14. Aug. 2014.
60.
Zurück zum Zitat Niklewski G, Diefenbacher A, Hohagen F. Weiterbildung in Konsiliarpsychiatrie: Vorgaben, Inhalte und Durchführung – Vorschlag für ein Curriculum. In: Diefenbacher A, Herausgeber. Aktuelle Konsiliarpsychiatrie und -psychotherapie. 1. Aufl. Stuttgart: Thieme; 1999, S. 197–215. Niklewski G, Diefenbacher A, Hohagen F. Weiterbildung in Konsiliarpsychiatrie: Vorgaben, Inhalte und Durchführung – Vorschlag für ein Curriculum. In: Diefenbacher A, Herausgeber. Aktuelle Konsiliarpsychiatrie und -psychotherapie. 1. Aufl. Stuttgart: Thieme; 1999, S. 197–215.
61.
Zurück zum Zitat Söllner W, Creed F. European guidelines for training in consultation-liaison psychiatry and psychosomatics: report of the EACLPP workgroup on training in Consultation-Liaison psychiatry and psychosomatics. J Psychosom Res. 2007;62(4):501–9. PubMedCrossRef Söllner W, Creed F. European guidelines for training in consultation-liaison psychiatry and psychosomatics: report of the EACLPP workgroup on training in Consultation-Liaison psychiatry and psychosomatics. J Psychosom Res. 2007;62(4):501–9. PubMedCrossRef
62.
Zurück zum Zitat Bibring GL. Psychiatry and medical practice in a general hospital. New Engl J Med. 1956;254(8):366–72. PubMedCrossRef Bibring GL. Psychiatry and medical practice in a general hospital. New Engl J Med. 1956;254(8):366–72. PubMedCrossRef
63.
Zurück zum Zitat Sekeres MA, Stern TA. On the edge of life: diary of a medical intensive care unit. USA, 2014 Sekeres MA, Stern TA. On the edge of life: diary of a medical intensive care unit. USA, 2014
64.
Zurück zum Zitat Diefenbacher A. Konsiliar- und Liaisonpsychiatrie. In Helmchen H, Henn FA, Lauter H, Sartorius N, Herausgeber. Psychiatrie der Gegenwart. Band II. Allgemeine Psychiatrie. 4. Aufl. Berlin: Springer; 1999, S. 433–56. Diefenbacher A. Konsiliar- und Liaisonpsychiatrie. In Helmchen H, Henn FA, Lauter H, Sartorius N, Herausgeber. Psychiatrie der Gegenwart. Band II. Allgemeine Psychiatrie. 4. Aufl. Berlin: Springer; 1999, S. 433–56.
65.
Zurück zum Zitat Parsonage M, Fossey M. Economic evaluation of a liaison psychiatry service Centre for Mental Health Report. http://​www.​centreformentalh​ealth.​org.​uk/​pdfs/​economic_​evaluation.​pdf.​ Zugegriffen: 13. Aug. 2014. Parsonage M, Fossey M. Economic evaluation of a liaison psychiatry service Centre for Mental Health Report. http://​www.​centreformentalh​ealth.​org.​uk/​pdfs/​economic_​evaluation.​pdf.​ Zugegriffen: 13. Aug. 2014.
66.
Zurück zum Zitat Burian R, Diefenbacher A. Konsiliarpsychiatrie. In: Machleidt W, Heinz A, Herausgeber. Praxis der interkulturellen Psychiatrie und Psychotherapie. München: Urban & Fischer; 2011, S. 475–84. CrossRef Burian R, Diefenbacher A. Konsiliarpsychiatrie. In: Machleidt W, Heinz A, Herausgeber. Praxis der interkulturellen Psychiatrie und Psychotherapie. München: Urban & Fischer; 2011, S. 475–84. CrossRef
67.
Zurück zum Zitat Ta TMT, et al. Inanspruchnahme ambulanter psychiatrischer Versorgung bei vietnamesischen Migranten der ersten Generation in Deutschland. Psychiatr Prax. 2014;41:1–7. CrossRef Ta TMT, et al. Inanspruchnahme ambulanter psychiatrischer Versorgung bei vietnamesischen Migranten der ersten Generation in Deutschland. Psychiatr Prax. 2014;41:1–7. CrossRef
68.
Zurück zum Zitat Kleinman A, Benson P. Anthropology in the clinic: the problem of cultural competency and how to fix it. Plose Medicine 2006. http://​www.​plosmedicine.​org/​article/​info%3Adoi%2F10.1371%2Fjournal.pmed.0030294. Zugegriffen: 18. Aug. 2014. Kleinman A, Benson P. Anthropology in the clinic: the problem of cultural competency and how to fix it. Plose Medicine 2006. http://​www.​plosmedicine.​org/​article/​info%3Adoi%2F10.1371%2Fjournal.pmed.0030294. Zugegriffen: 18. Aug. 2014.
69.
Zurück zum Zitat Fung K, Wong YR. Factors influencing attitudes towards seeking professional help among east and southeast asian immigrant and refugee women. Int J Soc Psychiatr. 2007;53(3):216–31. www.sagepub.com/healeystudy5/articles/Ch9/Attitudestowardsmentalhealth.pdf. Gesehen 18. August 2014. CrossRef Fung K, Wong YR. Factors influencing attitudes towards seeking professional help among east and southeast asian immigrant and refugee women. Int J Soc Psychiatr. 2007;53(3):216–31. www.sagepub.com/healeystudy5/articles/Ch9/Attitudestowardsmentalhealth.pdf. Gesehen 18. August 2014. CrossRef
70.
Zurück zum Zitat Sykes R. Medically unexplained symptoms and the siren „Psychogenic Inference“. Philos Psychiatr Psychol. 2010;17:289–99. CrossRef Sykes R. Medically unexplained symptoms and the siren „Psychogenic Inference“. Philos Psychiatr Psychol. 2010;17:289–99. CrossRef
71.
Zurück zum Zitat Kaufmann RM, Margolin SG. Theory and practice of psychosomatic medicine in a general Hospital. Med Clin N Am. 1948;32:611–6. Kaufmann RM, Margolin SG. Theory and practice of psychosomatic medicine in a general Hospital. Med Clin N Am. 1948;32:611–6.
Metadaten
Titel
Psyche und Soma – was kann der Konsiliar- und Liaisonpsychiater beitragen?
verfasst von
MBA Prof. Dr. med. Albert Diefenbacher
Publikationsdatum
01.06.2015
Verlag
Springer Vienna
Erschienen in
neuropsychiatrie / Ausgabe 2/2015
Print ISSN: 0948-6259
Elektronische ISSN: 2194-1327
DOI
https://doi.org/10.1007/s40211-014-0126-6