Skip to main content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: ProCare 9/2020

01.11.2020 | Endoskopiepflege

Professionelle Pflege erhöht die Patientenautonomie

Mangelndes Krankheits- und Symptommanagement bei Menschen mit Leberzirrhose

verfasst von: Denise Schäfer, BSc

Erschienen in: ProCare | Ausgabe 9/2020

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Eine internationale Systematic Review der europäischen Gesellschaft für Lebererkrankungen (EASL, 2018, S. 1266 – 1267) stellte Defizite in der Versorgung von Patientinnen und Patienten mit Leberzirrhose und deren Familien fest. Angehörige der Gesundheitsberufe, unabhängig von ihrer Fachrichtung, berichten, Menschen mit Leberzirrhose suboptimal zu versorgen. Obwohl den behandelnden Ärztinnen und Ärzten die Relevanz der Einhaltung von Leitlinien bewusst war, wie beispielsweise die Bereitstellung von Ernährungsberatung durch professionelle Diätologinnen und Diätologen, wurden diese laut eigenen Angaben oftmals nicht eingehalten. Außerdem gab das Betreuungspersonal an, allgemeine Fragen der Lebensqualität oder Palliativbehandlungsmöglichkeiten mit Patientinnen und Patienten und ihren Familien nicht anzusprechen, es sei denn, sie wurden von den Betroffenen selbst zur Diskussion gestellt. Gleichzeitig erkannten die behandelnden Medizinerinnen und Mediziner, dass ein schlechtes Krankheits- und Symptommanagement und ein Mangel an Aufklärung, Beratungen und Schulungen vorliegen würde. Den Angehörigen der Gesundheitsberufe war bewusst, dass sowohl die Patientinnen und Patienten, als auch die Familienangehörigen, wenig über die Lebererkrankung oder deren Schweregrad wissen, was den Betroffenen jedoch bei einer Behandlung in hohem Maße zugutekommen würde. Zumal es die Pflicht der Medizin und das Recht von Patientinnen und Patienten ist, vollständig über die Erkrankung, Behandlungsmöglichkeiten und Alternativen aufgeklärt, beraten und geschult zu werden. Als Grund dieser Problematik gab das Betreuungsteam fehlende Ressourcen wie spezialisiertes Personal oder Zeit an. …
Literatur
Zurück zum Zitat Ghamdi, S., Shah, H. (2018) An Educational Need Assessment for Patient with Liver Disease. Journal of the Canadian Association for Gastroenterology, 2018 (2), 54–59. Ghamdi, S., Shah, H. (2018) An Educational Need Assessment for Patient with Liver Disease. Journal of the Canadian Association for Gastroenterology, 2018 (2), 54–59.
Zurück zum Zitat Low, J., et al. (2018) Supportive and palliative care in people with cirrhosis: International systematic review of the perspective of patients, family members and health professionals. Journal of Hepatology, 2018 (69), 1266–1267. Low, J., et al. (2018) Supportive and palliative care in people with cirrhosis: International systematic review of the perspective of patients, family members and health professionals. Journal of Hepatology, 2018 (69), 1266–1267.
Zurück zum Zitat Valery, P., Powell, E., Moses, N., et al. (2015) Systematic Review: unmet supportive care needs in people diagnosed with chronic liver disease. BMJ Open, 2015 (5),1–14. Valery, P., Powell, E., Moses, N., et al. (2015) Systematic Review: unmet supportive care needs in people diagnosed with chronic liver disease. BMJ Open, 2015 (5),1–14.
Metadaten
Titel
Professionelle Pflege erhöht die Patientenautonomie
Mangelndes Krankheits- und Symptommanagement bei Menschen mit Leberzirrhose
verfasst von
Denise Schäfer, BSc
Publikationsdatum
01.11.2020
Verlag
Springer Vienna
Erschienen in
ProCare / Ausgabe 9/2020
Print ISSN: 0949-7323
Elektronische ISSN: 1613-7574
DOI
https://doi.org/10.1007/s00735-020-1260-y

Weitere Artikel der Ausgabe 9/2020

ProCare 9/2020 Zur Ausgabe

Pflege & Wissenschaft

Cochrane Pflegeforum