Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: Pädiatrie & Pädologie 5/2015

01.10.2015 | Originalien

Prävention der Internetsucht

Workshops für Kinder und Jugendliche mit Digitalen Methodenkoffern

verfasst von: M. Dreier, K. Wölfling, M. E. Beutel, K. W. Müller

Erschienen in: Pädiatrie & Pädologie | Ausgabe 5/2015

Einloggen, um Zugang zu erhalten
share
TEILEN

Zusammenfassung

Kinder und Jugendliche sind heute „always on“, ein digitaler Lebenswandel, der mit besonderen Erziehungsaufgaben einhergeht. Für einen gesunden Dialog zum Thema Internetnutzung sind zwei Voraussetzungen notwendig, die Verbesserung des erwachsenen Verständnisses für die Lebenswelt der Heranwachsenden und die Sensibilisierung der Schüler für Verhaltenssüchte. Als Beitrag zur Prävention von Internetsucht wurden verschiedene Peer-Education-Workshops entwickelt. Exemplarisch werden drei dieser Workshops und die dazugehörigen Digitalen Methodenkoffer beschrieben. Workshop I kann aufgrund seines mitgelieferten Materials auch ohne die Anwesenheit eines Internetsuchtexperten durchgeführt werden. Sämtliche Arbeitsmaterialien sind detailliert beschrieben, inklusive des Ablaufplans. Workshop II umfasste einen Vortrag zum Thema Internetsucht und geht insbesondere auf die diagnostischen Kriterien ein. Eine abschließende Diskussion trägt zu einem besseren Verständnis der Internetsucht bei. Workshop III behandelt die aktuell beliebten „free-to-play games“. Am Beispiel des klassischen Spiels Mühle, das zu „Megahit Mühle Online 1“ umgestaltet wird, erarbeiten die Schüler aus ihrer Expertensicht ein Monetarisierungskonzept. Sie reflektieren so über die ihnen aus der eigenen Spielerfahrung bekannten spielimmanenten Faktoren und auch über Methoden, die dazu dienen, Spieler zum Durchschreiten einer Paywall zu bewegen. Schüler miteinander zum Thema Mediennutzung arbeiten zu lassen, resultiert in einer kritischen Reflexion des eigenen Verhaltens, dem Verinnerlichen von Frühwarnsymptomen und dem Wissen über konkrete Handlungsstrategien bei mediennutzungsassoziierten Problemen.
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Dreier M, Wölfling K, Beutel ME (2014) Internetsucht bei Jugendlichen; Internet addiction in youth. Monatsschr Kinderheilkd 162:496–502 CrossRef Dreier M, Wölfling K, Beutel ME (2014) Internetsucht bei Jugendlichen; Internet addiction in youth. Monatsschr Kinderheilkd 162:496–502 CrossRef
2.
Zurück zum Zitat Dreier M, Müller KW, Duven E, Beutel ME, Wölfling K (2014) Eine Sensibilisierung Jugendlicher für Internetsucht. Workshop zum „Modell der Vier“. KJug 59:90–92 Dreier M, Müller KW, Duven E, Beutel ME, Wölfling K (2014) Eine Sensibilisierung Jugendlicher für Internetsucht. Workshop zum „Modell der Vier“. KJug 59:90–92
3.
Zurück zum Zitat Dreier M, Tzavela E, Wölfling K, Mavromati F, Duven E, Karakitsou C, Macarie G, Veldhuis L, Wójcik S, Halapi E, Sigursteinsdottir H, Oliaga A, Tsitsika A (2013) The development of adaptive and maladaptive patterns of internet use among european adolescents at risk for internet addictive behaviours: a grounded theory inquiry. National and Kapodistrian university of athens (N.K.U.A.). EU NET ADB, Athens (Available at www.​verhaltenssucht.​de) Zugriffen: 13.04.2015 Dreier M, Tzavela E, Wölfling K, Mavromati F, Duven E, Karakitsou C, Macarie G, Veldhuis L, Wójcik S, Halapi E, Sigursteinsdottir H, Oliaga A, Tsitsika A (2013) The development of adaptive and maladaptive patterns of internet use among european adolescents at risk for internet addictive behaviours: a grounded theory inquiry. National and Kapodistrian university of athens (N.K.U.A.). EU NET ADB, Athens (Available at www.​verhaltenssucht.​de) Zugriffen: 13.04.2015
4.
Zurück zum Zitat Dreier M, Wölfling K, Müller KW (2013) Psychological research and a sociological perspective on problematic and addictive computer game use in adolescence. Int J Child Adolesc Health 6(4):421–435 Dreier M, Wölfling K, Müller KW (2013) Psychological research and a sociological perspective on problematic and addictive computer game use in adolescence. Int J Child Adolesc Health 6(4):421–435
5.
Zurück zum Zitat Dreier M, Wölfling K, Duven E, Beutel ME, Müller KW, Giralt S (2013) Eine detaillierte Charakterisierung von Browsergamern unter besonderer Berücksichtigung der Monetarisierung dieses Spielegenres. Suchttherapie 14(S 01):S_50_3 Dreier M, Wölfling K, Duven E, Beutel ME, Müller KW, Giralt S (2013) Eine detaillierte Charakterisierung von Browsergamern unter besonderer Berücksichtigung der Monetarisierung dieses Spielegenres. Suchttherapie 14(S 01):S_50_3
6.
Zurück zum Zitat Falkai P, Wittchen HU (Hrsg) (2015) Diagnostisches und statistisches Manual psychischer Störungen: DSM-5. Hogrefe, Göttingen Falkai P, Wittchen HU (Hrsg) (2015) Diagnostisches und statistisches Manual psychischer Störungen: DSM-5. Hogrefe, Göttingen
7.
Zurück zum Zitat Gentile DA, Choo H, Liau A, Sim T, Li D, Fung D, Khoo A (2011) Pathological Video Game Use Among Youths: A Two-Year Longitudinal Study. Pediatrics 127:318–330 CrossRef Gentile DA, Choo H, Liau A, Sim T, Li D, Fung D, Khoo A (2011) Pathological Video Game Use Among Youths: A Two-Year Longitudinal Study. Pediatrics 127:318–330 CrossRef
8.
Zurück zum Zitat Grüsser SM, Thalemann CN (2006) Verhaltenssucht – Diagnostik, Therapie, Forschung. Huber, Bern Grüsser SM, Thalemann CN (2006) Verhaltenssucht – Diagnostik, Therapie, Forschung. Huber, Bern
9.
10.
Zurück zum Zitat Kuss DJ, Griffiths MD, Karila L, Billieux J (2014) Internet addiction: a systematic review of epidemiological research for the last decade. Curr Pharm Des 20:4026–4052 CrossRefPubMed Kuss DJ, Griffiths MD, Karila L, Billieux J (2014) Internet addiction: a systematic review of epidemiological research for the last decade. Curr Pharm Des 20:4026–4052 CrossRefPubMed
11.
Zurück zum Zitat Lemmens JS, Valkenburg PM, Peter J (2011) Psychosocial causes and consequences of pathological gaming. Comput Hum Behav 27:144–152 CrossRef Lemmens JS, Valkenburg PM, Peter J (2011) Psychosocial causes and consequences of pathological gaming. Comput Hum Behav 27:144–152 CrossRef
12.
Zurück zum Zitat Müller K (2013) Spielwiese Internet. Sucht ohne Suchtmittel. Springer, Heidelberg Berlin CrossRef Müller K (2013) Spielwiese Internet. Sucht ohne Suchtmittel. Springer, Heidelberg Berlin CrossRef
13.
Zurück zum Zitat Müller KW, Beutel ME, Egloff B, Wölfling K (2013) Investigating risk factors for internet gaming disorder: a comparison of patients with addictive gaming, pathological gamblers and healthy controls regarding the big five personality traits. Eur Addict Res 20(3):129–136 CrossRefPubMed Müller KW, Beutel ME, Egloff B, Wölfling K (2013) Investigating risk factors for internet gaming disorder: a comparison of patients with addictive gaming, pathological gamblers and healthy controls regarding the big five personality traits. Eur Addict Res 20(3):129–136 CrossRefPubMed
14.
Zurück zum Zitat Müller KW, Janikian M, Dreier M, Wölfling K, Beutel ME, Tzavara C, Richardson C, Tsitsika A (2014) Regular gaming behavior and internet gaming disorder in european adolescents: results from a cross-national representative survey of prevalence, predictors and psychopathological correlates. Eur Child Adolesc Psychiatry 24:565–574 CrossRefPubMed Müller KW, Janikian M, Dreier M, Wölfling K, Beutel ME, Tzavara C, Richardson C, Tsitsika A (2014) Regular gaming behavior and internet gaming disorder in european adolescents: results from a cross-national representative survey of prevalence, predictors and psychopathological correlates. Eur Child Adolesc Psychiatry 24:565–574 CrossRefPubMed
15.
Zurück zum Zitat Rumpf HJ, Vermulst AA, Bischof A, Kastirke N, Gürtler D, Bischof G, Meerkerk GJ, John U, Meyer C (2013) Occurence of internet addiction in a general population sample: a latent class analysis. Eur Addict Res 20:59–66 Rumpf HJ, Vermulst AA, Bischof A, Kastirke N, Gürtler D, Bischof G, Meerkerk GJ, John U, Meyer C (2013) Occurence of internet addiction in a general population sample: a latent class analysis. Eur Addict Res 20:59–66
16.
Zurück zum Zitat Winkler A, Dörsing B, Rief W, Shen Y, Glombiewski JA (2013) Treatment of internet addiction: a meta-analysis. Clin Psychol Rev 33:317–329 CrossRefPubMed Winkler A, Dörsing B, Rief W, Shen Y, Glombiewski JA (2013) Treatment of internet addiction: a meta-analysis. Clin Psychol Rev 33:317–329 CrossRefPubMed
17.
Zurück zum Zitat Wölfling K, Jo C, Bengesser I, Beutel ME, Müller KW (2013) Computerspiel- und Internetsucht – Ein kognitiv-behaviorales Behandlungsmanual. Kohlhammer, Stuttgart Wölfling K, Jo C, Bengesser I, Beutel ME, Müller KW (2013) Computerspiel- und Internetsucht – Ein kognitiv-behaviorales Behandlungsmanual. Kohlhammer, Stuttgart
Metadaten
Titel
Prävention der Internetsucht
Workshops für Kinder und Jugendliche mit Digitalen Methodenkoffern
verfasst von
M. Dreier
K. Wölfling
M. E. Beutel
K. W. Müller
Publikationsdatum
01.10.2015
Verlag
Springer Vienna
Erschienen in
Pädiatrie & Pädologie / Ausgabe 5/2015
Print ISSN: 0030-9338
Elektronische ISSN: 1613-7558
DOI
https://doi.org/10.1007/s00608-015-0308-x