Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: Journal für Mineralstoffwechsel & Muskuloskelettale Erkrankungen 2/2021

01.06.2021 | Editorial

Post‑/Long-COVID-Osteoporose ein neues Krankheitsbild?

verfasst von: Prim. Univ.-Prof. Dr. Heinrich Resch

Erschienen in: Journal für Mineralstoffwechsel & Muskuloskelettale Erkrankungen | Ausgabe 2/2021

Einloggen, um Zugang zu erhalten
share
TEILEN

Auszug

Nachdem bisher während des ersten und zweiten Lockdowns keine wesentlichen Veränderungen in der Häufigkeit und Schwere der Osteoporose erkennbar waren, kommt es jetzt in und während der Post-COVID- und auch Long-COVID-Rehabilitation bei Patienten immer wieder zum Auftreten von Spontanfrakturen, auffallenderweise bei Patienten, bei denen vorher keine Osteoporose bekannt war und daher keine spezifische Osteoporosetherapie vorlag. Grund dafür dürfte ein multifaktorielles Geschehen sein, möglicherweise auch ein neuer Mechanismus in der Krankheitsauslösung. …
Metadaten
Titel
Post‑/Long-COVID-Osteoporose ein neues Krankheitsbild?
verfasst von
Prim. Univ.-Prof. Dr. Heinrich Resch
Publikationsdatum
01.06.2021
Verlag
Springer Vienna
Erschienen in
Journal für Mineralstoffwechsel & Muskuloskelettale Erkrankungen / Ausgabe 2/2021
Print ISSN: 2412-8260
Elektronische ISSN: 2412-8287
DOI
https://doi.org/10.1007/s41970-021-00159-5