Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.12.2017 | Originalien | Ausgabe 4/2017

Journal für Klinische Endokrinologie und Stoffwechsel 4/2017

Perioperatives Management von Menschen mit Diabetes bei elektiven Eingriffen

Teil 2

Zeitschrift:
Journal für Klinische Endokrinologie und Stoffwechsel > Ausgabe 4/2017
Autoren:
Prof. Dr. R. Landgraf, V. Klauss, M. Middeke, F. Tretter, J. Koscielny
Wichtige Hinweise

Dieser Beitrag wurde in der Zeitschrift Diabetologe 2017. 13:277–290. https://​doi.​org/​10.​1007/​s11428-017-0226-6 erstveröffentlicht. Zweitpublikation mit freundlicher Genehmigung.

Zusammenfassung

Größere diagnostische und therapeutische Eingriffe sind für Menschen mit Diabetes besonders problematisch und gefährlich. Stoffwechselentgleisungen, kardiovaskuläre, renale, neurologische, psychiatrische und thrombembolische Komplikationen sind nicht selten. Wesentliche Gründe für deren überdurchschnittliche Rate bei Diabetespatienten im Krankenhaus sind deren häufige Multimorbidität, die notwendige Polypharmazie, eine kurze Liegedauer, unzureichendes Training von Ärzten und Pflegepersonal dieser komplex Kranken, Kostendruck und ungenügende Vorbereitung der Patienten vor elektiven Eingriffen. Die perioperative Betreuung von Erwachsenen mit deren Diabeteserkrankung wurde im Teil 1 dieses Beitrags in den einzelnen Phasen von präoperativ bis zur Entlassung diskutiert (Der Diabetologe 2017. DOI: 10.​1007/​s11428-017-0202-1), im Teil 2 werden detaillierte Empfehlungen zum Umgang mit Psychopharmaka, Kardiaka, Antihypertensiva und Antikoagulanzien prä- und perioperativ gegeben.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2017

Journal für Klinische Endokrinologie und Stoffwechsel 4/2017 Zur Ausgabe

Editorial

Editorial