Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

23.09.2019 | Anästhesie | Ausgabe 5/2019

Wiener klinisches Magazin 5/2019

Perioperative Inflammation

Zeitschrift:
Wiener klinisches Magazin > Ausgabe 5/2019
Autoren:
Priv.-Doz. Dr. Jan Rossaint, Dr. Andreas Margraf, Univ.-Prof. Dr. Alexander Zarbock
Wichtige Hinweise
Dieser Beitrag wurde in der Zeitschrift Der Anaesthesist 7/2019 · 26:421–427, https://​doi.​org/​10.​1007/​s00101-019-0596-9 erstveröffentlicht. Zweitpublikation mit freundlicher Genehmigung der Autoren.

Zusammenfassung

Hintergrund

Chirurgische Eingriffe und invasive Verfahren können beim Patienten eine inflammatorische Reaktion auslösen. Diese entzündliche Reaktion ist eine inhärente Antwort des Körpers auf die Intervention und kann sowohl nützlich als auch potenziell schädlich für den Organismus sein.

Fragestellung

Nicht nur Bakterien, sondern auch nichtinfektiöse Stimuli können eine inflammatorische Antwort von unterschiedlichem Ausmaß induzieren. In diesen Fällen ist die Aktivierung des Immunsystems nicht immer vorteilhaft für den Patienten und birgt das Risiko ungewollter, schädlicher Auswirkungen auf Wirtszellen, Gewebe oder sogar komplette Organsysteme. Ziel dieses Beitrags ist es, die ursächlichen Faktoren einer perioperativen Immunreaktion zu identifizieren und Interventionsmöglichkeiten aufzuzeigen.

Material und Methoden

Es wurde eine MEDLINE-Suche zur Inflammationsreaktion in der peri- und postoperativen Phase im Bereich der klinischen und der Grundlagenforschung durchgeführt.

Ergebnisse

Aktuelle Publikationen haben wesentliche Informationen darüber geliefert, auf welche Weise chirurgische Patienten von unkontrollierten Entzündungsreaktionen betroffen sein können. So können die Auswahl der verabreichten Anästhetika, das chirurgische Trauma selbst und eine supportive Therapie eine Modulation des Immunsystems während der perioperativen Phase bewirken. Die Auswirkungen auf den Patienten können vielfältig sein.

Schlussfolgerung

Dieser Beitrag diskutiert Ursachen und Auswirkungen inflammatorischer Prozesse in der perioperativen Phase. Darüber hinaus hebt er die Effekte perioperativ verabreichter Therapeutika und Anästhetika hervor. Das hierdurch erlangte Wissen erlaubt es dem Leser, qualifizierte Entscheidungen im perioperativen Setting zum Wohl des Patienten zu treffen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2019

Wiener klinisches Magazin 5/2019 Zur Ausgabe

Panorama

Panorama