Skip to main content
Erschienen in:

08.08.2018 | Pädiatrie | Leitthema

Rechtliche Situation geflüchteter Kinder in Österreich

verfasst von: Mag. Dr. Katharina Glawischnig

Erschienen in: Pädiatrie & Pädologie | Sonderheft 1/2018

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Die rechtliche Situation von Flüchtlingskindern hängt viel von ihrer Vergangenheit bzw. der Vergangenheit ihrer Eltern ab. Der Herkunftskontext und die zu erwartende Verfolgung im Heimatland entscheiden über die Aufenthaltsperspektiven in Österreich. Eines haben alle diese Kinder hier gemeinsam, sie müssen oft lange auf ihr Asylverfahren warten, ein Verfahren, bei dem sie meist nicht wirklich wissen, worum es genau geht. Sowohl ihnen als auch ihren Eltern fehlt vielfach die Information, welche Aspekte ihrer Vergangenheit besonders relevant sind. Der Beitrag gibt einen kurzen Einblick in die verfügbaren Daten und erklärt, wer ein Flüchtlingskind ist, und welche rechtlichen Unterschiede beim Aufenthaltsstatus bestehen. Nach einer Abhandlung der verfügbaren und nichtverfügbaren Sozialleistungen für Asylwerber werden das Asylverfahren und die Familienzusammenführung erklärt sowie auf die Thematik der Altersfeststellungen bei unbegleiteten minderjährigen Asylwerbern eingegangen.
Fußnoten
1
BMI: Parlamentarische Anfragebeantwortung 13245/AB XXV. GP: 08.11.2017.
 
2
BMI: Parlamentarische Anfragebeantwortung 13245/AB XXV. GP: 08.11.2017.
 
Metadaten
Titel
Rechtliche Situation geflüchteter Kinder in Österreich
verfasst von
Mag. Dr. Katharina Glawischnig
Publikationsdatum
08.08.2018
Verlag
Springer Vienna
Schlagwort
Pädiatrie
Erschienen in
Pädiatrie & Pädologie / Ausgabe Sonderheft 1/2018
Print ISSN: 0030-9338
Elektronische ISSN: 1613-7558
DOI
https://doi.org/10.1007/s00608-018-0586-1

Weitere Artikel der Sonderheft 1/2018

Pädiatrie & Pädologie 1/2018 Zur Ausgabe

www.gesundheitswirtschaft.at (Link öffnet in neuem Fenster)

Mit den beiden Medien ÖKZ und QUALITAS unterstützt Gesundheitswirtschaft.at das Gesundheitssystem durch kritische Analysen und Information, schafft Interesse für notwendige Veränderungen und fördert Initiative. Die ÖKZ ist seit 1960 das bekannteste Printmedium für Führungskräfte und Entscheidungsträger im österreichischen Gesundheitssystem. Die QUALITAS verbindet seit 2002 die deutschsprachigen Experten und Praktiker im Thema Qualität in Gesundheitseinrichtungen.

zur Seite

www.pains.at (Link öffnet in neuem Fenster)

P.A.I.N.S. bietet vielfältige und aktuelle Inhalte in den Bereichen Palliativmedizin, Anästhesie, Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerzmedizin. Die Informationsplattform legt einen besonderen Schwerpunkt auf hochwertige Fortbildung und bietet Updates und ausgewählte Highlight-Beiträge aus Schmerznachrichten und Anästhesie Nachrichten.

zur Seite