Skip to main content
main-content

Onko News Austria

Onko-News Beiträge nach Datum absteigend

15.06.2021 | Innere Medizin

SINE umgeht Resistenzen beim multiplen Myelom

Selektive Inhibitoren des nukleären Exports (SINE) sind eine neue Therapieoption für primär refraktäre multiple Myelome. Aber auch bei soliden Tumoren könnten sie eingesetzt werden.

15.06.2021 | Innere Medizin

ECMO-Therapie bei COVID-19

Auswertungen über die intensivmedizinische Behandlung von COVID-19-PatientInnen, bei denen im AKH Wien eine extrakorporale Membranoxygenierung durchgeführt wurde, zeigen eine günstige Überlebenschance. 

15.06.2021 | Innere Medizin

Neuer Ansatz bei Mycosis fungoides und Sézary-Syndrom

In der randomisierten, multinationalen Phase-III-Studie MAVORIC zeigte sich eine signifikante Verbesserung des PFS bei Patienten mit Mycosis fungoides  bzw. Sézary-Syndrom, die mit Mogamulizumab behandelt wurden.

15.06.2021 | Onkologie und Hämatologie

Studien und Real-World-Evidenz bei CAR-T-Zell-Therapien

 Bereits 2018 wurden mit Tisagenlecleucel (Tisa-cel) und Axicabtagen-Ciloleucel (Axi-cel) zwei, gegen CD19 gerichtete CAR-T-Zellprodukte in Europa zugelassen. Nunn liegen Daten zur Real-World-Evidenz und dem Nebenwirkungsmanagement vor.

15.06.2021 | Innere Medizin

Targeting the Undruggable

Das Konzept der RAS-Inhibition wird bei soliden Tumoren seit vielen Jahren verfolgt, war aber lange Zeit frustran. Das sagt Dr. Georg Pall, Universitätsklinik für Innere Medizin V in Innsbruck. Was sich an dieser Situation geändert hat, verrät er im Interview mit der Onko News Austria.

15.06.2021 | Innere Medizin

Melandomregression: gute Prognose

Die prognostische Bedeutung einer Melanomregression untersuchte ein Forscherteam aus Australien und den Niederlanden an über 22.000 Patienten. Die Patiente waren über median 4,5 bzw. 11,1 Jahre begleitet worden.

19.05.2021 | Onkologie und Hämatologie

Skepsis bei seltenen Krebsarten

Alle Krebspatienten in den EU-Mitgliedstaaten sollen durch den EU-Krebsplan adressiert werden. Vor allem für die seltenen Krebsarten warnen Forscher vor Defiziten und Versorgungsengpässen.

13.05.2021 | Onkologie und Hämatologie

The next big thing in der Hämato-Onkologie?

Dieser Artikel rekapituliert den Entwicklungsstand, das Wirkprinzip, klinisch relevante Aspekte des vergleichsweise neuen und relativ unaufwendigen Therapieprinzips der bispezifischen Antikörper mit Fokus auf dem Einsatz bei aggressiven B-Zell-Lymphomen.

13.05.2021 | Onkologie und Hämatologie

Hohe Befürwortung der COVID-19-Impfung bei MyelompatientInnen

Dank Impfungen konnten in der Vergangenheit große medizinische Erfolge hinsichtlich der Eindämmung und Ausrottung von Infektionskrankheiten verzeichnet werden. Überaus wichtig sind Impfungen auch bei PatientInnen mit multiplem Myelom, bei denen aufgrund der krankheitsbedingten Immunsuppression und der immunsuppressiven Wirkung der Therapie generell ein erhöhtes Infektionsrisiko besteht. 

04.05.2021 | Onkologie und Hämatologie

Virtuelles Update zum multiplen Myelom

2021 fand bereits zum 23. Mal die European Multiple Myeloma Academy (EMMA) statt–diesmal in Form eines Webinars. Ein Panel an renommierten Experten referierte über aktuelle und künftige Therapien des multiplen Myeloms in diversen Linien, Aspekte der Krankheitsbiologie und Herausforderungen angesichts der COVID-19-Pandemie.

04.05.2021 | Onkologie und Hämatologie

Bildgesteuerte Thermoablation beim Leberzellkarzinom

In den letzten Jahren haben sich bildgesteuerte interventionelle Verfahren zur lokalen Tumortherapie rasant entwickelt. Hypertherme Ablationsverfahren haben dabei das größte Wachstum erfahren. Bei dieser Methode wird bildgesteuert thermische Energie eingebracht und Tumorgewebe durch Hitze zerstört.

27.04.2021 | Onkologie und Hämatologie

ASCO GU–what is hot?

Neben Updates zu Phase-II- und -III-Studien beim Prostata- und Nierenzellkarzinom (TheraP bzw. JAVELIN Renal 101 ) wurden u.a. Ergebnisse von Phase-III-Studien zu neuen Therapieansätzen beim Prostata- und Blasenkarzinom (ACIS bzw. EV-301) präsentiert.

20.04.2021 | Innere Medizin

Bereicherungen für die Therapielandschaft

Zwei neue Zulassungen erweiterten die uroonkologischen Therapiestrategien im letzten Jahr. Im Kampf gegen das kastrationsresistente Prostatakarzinom (CRPC) bieten die PARP-Inhibitoren als Drittlinientherapie eine neue Therapieoption. Beim Urothelkarzinom ist eine frühe Erhaltungstherapie mit Checkpoint-Inhibitoren erfolgversprechend.

20.04.2021 | Innere Medizin

Optionen nach Versagen von Zweitgenerations-TKI

Bisherige Daten zeigen, dass die Verwendung eines Zweitgenerations-TKI (2ndG-TKI) nach Versagen eines ebensolchen geringe Aussicht auf dauerhaften Therapieerfolg verspricht, insbesondere, wenn keine Mutation in der BCR-ABL1-Kinase-Domäne vorliegt. Am ASH wurden mit dem allosterischen STAMP-Inhibitor Asciminib Daten zu einer vielversprechenden Substanz gezeigt.

20.04.2021 | Onkologie und Hämatologie

Pathologische Veränderungen bei COVID-19-Erkrankten

In Obduktionsstudien, Biopsien und Operationspräparaten sieht man bei COVID-19-Infektion neben Fibrosen der Lunge häufig eine ischämische Schädigung von Kolonschleimhaut und Nierentubuli, Lymphopenien, Koagulopathien und Endotheliitiden.

06.04.2021 | Onkologie und Hämatologie

Eigene Erfahrungen und internationale Daten

Beim ASH Meeting gab es eine eigene Session zum Thema COVID-19 in der Hämatologie. Im folgenden Beitrag sind die wichtigsten rezenten Studiendaten zusammengefasst, ergänzt durch Erfahrungen aus der COVID-19-Station im Hanusch-Krankenhaus.

06.04.2021 | Onkologie und Hämatologie

Neue Guidelines und Updates

Bisher fehlten einheitliche Standards zur Diagnostik und Therapie von schwerwiegenden Komplikationen bei Hirntumoren. Nun hat ein internationales Forschungsteam der onkologischen Fachgesellschaften EANO und ESMO unter maßgeblicher Beteiligung der Meduni Wien neue Guidelines verfasst.

18.03.2021 | Onkologie und Hämatologie

Personalisierte Onkologie – Chancen und Limitationen

Mit zunehmender Implementierung neuer Therapiemodalitäten in der Onkologie wächst die Notwendigkeit für validierte prädiktive Biomarker. Ein besseres Verständnis der Tumorbiologie durch methodische Fortschritte ermöglicht uns neue Einblicke in Tumorwachstum, Metastasierung und Wirkung von tumorspezifischen Medikamenten.

18.03.2021 | Onkologie und Hämatologie

Neue Daten zu Induktion und relapsiertem/refraktärem MM

Besonders die reiferen Follow-up- Daten zu den in den letzten Jahren eingeführten Induktionstherapien bestätigen den Fortschritt in der Therapie des multiplen Myeloms. Aber auch Beiträge zu Therapieansätzen mit CAR-T-Zellen sowie Kombinationstherapien im refraktären/relapsierten Setting standen am ASH im Zentrum der Aufmerksamkeit. Assoc.-Prof.in Priv. Doz.in Dr.in Maria Krauth berichtet im Interview über diese neuen Trends.

10.02.2021 | Onkologie und Hämatologie

Urothel- und Nierenzellkarzinom im Fokus

Neben der Kombination aus Nivolumab / Cabozantinib als neue Erstlinienoption bei RCC wurden neue Daten zum Urothelkarzinom präsentiert, die allerdings in zwei Studien die primären Endpunkte verfehlten. Was dies für die klinische Praxis bedeutet, wird im folgenden Beitrag erklärt.

Newsletter abonnieren

Erhalten Sie unseren wöchentlichen Newsletter mit den aktuellsten Artikeln und Videos vom Portal. 

Zeitschriften von Springer Medizin Österreich

Bildnachweise