Skip to main content
main-content

09.10.2019 | Onkologie und Hämatologie | Redaktionstipp | Onlineartikel

Meilen sammeln für die Krebsforschung

Autor:
Dr. Carola Göring

Läufer, Jogger, Walker sind sich in der Regel nicht ganz einig. Das ist beim Krebsforschungslauf der MedUni Wien etwas anders. Hier haben alle ein gemeinsames Ziel: Meilen sammeln für die Krebsforschung. Mit dabei: ein Onko News Austria-Team des Springer Verlags.

Am 5. Oktober zwischen 10 und 14 Uhr lag die Temperatur zwischen 11 und 15 Grad Celsius, dabei wechselten dunkle Wolken und Nieselschauer mit kurzen Blicken auf blauen Himmel und wenigen Sonnenstrahlen. Rund 3.000 Laufbegeisterte und mehr als 100 Firmenteams bewegten sich beim 13. Krebsforschungslauf der MedUni Wien auf dem Rundkurs am Unicampus Altes AKH für einen guten Zweck. Auch dieses Jahr wieder am Start: das Onko News Austria-Team des Springer Medizin Verlags Wien. 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Familienangehörige und Friends zwischen 4 und 67 Jahren drehten insgesamt 75 Runden à 1 Meile bzw. 1.608 Meter im alten AKH Unicampus. „Das ist tüchtig“, sagte Gabriele Hollinek, Leitung Journals und Redaktionen. „Wir sind dieses Jahr zum zweiten Mal beim Krebsforschungslauf dabei und unterstützen sehr gerne auf diese Art und Weise die Krebsforschung. Springer engagiert sich auch mit einigen Zeitschriften und der Zeitung Onko News Austria im Bereich Hämatologie und Onkologie. Dazu kommt, dass Bewegung eine sehr wirkungsvolle Präventionsmaßnahme gegen Krebserkrankungen ist.“

Lebensstil und Forschung sind die effizientesten Möglichkeiten, Krebs zu bekämpfen – der Krebsforschungslauf vereint beides. Mit den Einnahmen werden innovative Forschungsprojekte gestartet und finanziert. Die Spendengelder, die durch den Krebsforschungslauf eingenommen werden, fließen zu 100 Prozent in Forschungsprojekte der Initiative Krebsforschung, die seit dem Jahr 2005 bereits 52 Projekte ins Laufen gebracht hat. Aktuell werden zehn vielversprechende wissenschaftliche Forschungsarbeiten gefördert:

  1. Warum Krebszellen beim Prostatakarzinom Resistenzen gegen die Hormontherapie entwickeln
  2. Suche nach Biomarkern für die Liquid Biopsy bei rezidivierten Gehirntumoren bei Kindern
  3. Die Frage nach den Ursachen für die Thromboseentstehung bei Hirntumoren
  4. Auf der Spur der Therapieresistenz beim metastasierten Dickdarmkrebs
  5. Über die Idee das Immunsystem durch Bestrahlung im Kampf gegen Darmkrebs aufzurüsten
  6. Der Versuch die Kommunikation von Lungenkrebszellen umzuprogrammieren
  7. Ein neuer Ansatz um die Entstehung des Myelodysplastischen Syndroms zu verstehen und innovative Therapiekonzepte zu entwickeln
  8. Die Suche nach dem Ursprung der Chronisch Lymphatischen LeukämieAuf der Suche nach dem Mechanismus mit dem die Zellen des Pankreaskarzinoms den Metastasierungsprozess vorbereiten
  9. Neue Biomarker für das Therapieansprechen beim metastasierten Melanom

Mehr Informationen zu den Forschungsprojekten erhalten Sie hier: bit.ly/2zqEwEQ