Skip to main content
main-content

22.01.2021 | Onkologie und Hämatologie | Studiennews | Online-Artikel

Kaffeekonsum bewirkt leichte Reduktion des Prostatakarzinomrisikos

share
TEILEN

Eine Metaanalyse einer chinesischen Studiengruppe hat ergeben, dass das Prostatakarzinomrisiko durch regelmäßigen Kaffeekonsum sinken könnte. Kaffee im Maßen genossen könnten somit eine protektive Wirkung bei Männern haben. Eine Tasse pro Tag zeigte eine Verminderung des Erkrankungsrisikos um 1 Prozent.