Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: Wiener Medizinische Wochenschrift 13-14/2013

01.07.2013 | themenschwerpunkt

Obduktionsbefunde in Wien seit Lorenz Biermayer – eine durchgehende 195jährige Dokumentation

verfasst von: Eduard Winter, Dr. med. Doris Höflmayer, Dr. med. Beatrix Patzak, Univ. Prof. Dr. Dr. Walter Feigl

Erschienen in: Wiener Medizinische Wochenschrift | Ausgabe 13-14/2013

Einloggen, um Zugang zu erhalten
share
TEILEN

Zusammenfassung

In Wien herrscht eine lange Tradition der Obduktion von Todesfällen in Krankenhäusern. Im Zeitraum von 1817 bis 2012 sind allein im Wiener Allgemeinen Krankenhaus mehr als 300.000 Obduktionen lückenlos dokumentiert. Aus fünf weiteren Gemeindekrankenhäusern mit Pathologien und einigen aufgelassenen Spitälern existieren Obduktionsbefunde zum Teil seit 1865. Die Befunde sind bis ins späte 19. Jahrhundert handschriftlich kurrent, danach in Lateinschrift und seit Einführung der Schreibmaschine in den 1920er Jahren als maschinenschriftlicher Durchschlag erhalten. Dem historischen Glücksfall der Erhaltung dieser Dokumente liegt einerseits die Tradition der Obduktionen seit Rokitansky, andererseits die Aufbewahrungsmöglichkeit in den Pathologisch anatomischen Sammlungen im Narrenturm wie auch im Wiener Stadt- und Landesarchiv und einzelnen Spitälern zugrunde. Ziel der vorliegenden Arbeit war es, eine Dokumentation der Aufbewahrungsorte zu erstellen, um die Befunde für verschiedene Zwecke auswertbar zu machen. So soll einerseits ein erleichtertes Wiederauffinden von Einzelbefunden möglich gemacht werden, andererseits eine Nutzung zu statistischen und anderen wissenschaftlichen Zwecken.
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Zeitlhofer J, Reiffenstuhl G. Untersuchungen über fulminante, tödliche Lungenembolien am Obduktionsmaterial der Jahre 1941 bis 1951. Wien Klin Wochenschr. 1952;64(25):446–51. PubMed Zeitlhofer J, Reiffenstuhl G. Untersuchungen über fulminante, tödliche Lungenembolien am Obduktionsmaterial der Jahre 1941 bis 1951. Wien Klin Wochenschr. 1952;64(25):446–51. PubMed
2.
Zurück zum Zitat Bankl H, Krepler R. Das klinisch fehldiagnostizierte Karzinom. Untersuchungen am Obduktionsgut. Wien Klin Wochenschr. 1971;83(1):1–5. PubMed Bankl H, Krepler R. Das klinisch fehldiagnostizierte Karzinom. Untersuchungen am Obduktionsgut. Wien Klin Wochenschr. 1971;83(1):1–5. PubMed
3.
Zurück zum Zitat Schwarz N, Feigl W, et al. Venöse Thrombosen und Lungenembolien im Obduktionsgut. Wien Klin Wochenschr. 1976;88(13):423–8. PubMed Schwarz N, Feigl W, et al. Venöse Thrombosen und Lungenembolien im Obduktionsgut. Wien Klin Wochenschr. 1976;88(13):423–8. PubMed
4.
Zurück zum Zitat Breitenecker G, Feigl W. Das „Uteruskarzinom“ in der Österreichischen Mortalitätsstatistik. Uteruskarzinome im Wiener Obduktionsgut 1976. Wien Klin Wochenschr. 1979;91(23):787–90. Breitenecker G, Feigl W. Das „Uteruskarzinom“ in der Österreichischen Mortalitätsstatistik. Uteruskarzinome im Wiener Obduktionsgut 1976. Wien Klin Wochenschr. 1979;91(23):787–90.
5.
Zurück zum Zitat Feigl W, Lintner F, et al. Atherosclerosis and mortality statistics. Artery. 1980;8(4):381–7. PubMed Feigl W, Lintner F, et al. Atherosclerosis and mortality statistics. Artery. 1980;8(4):381–7. PubMed
6.
Zurück zum Zitat Portele KA. Das Pathologisch-anatomische Bundesmuseum in Wien. Medizinhist J. 1984;19(4):385–93. PubMed Portele KA. Das Pathologisch-anatomische Bundesmuseum in Wien. Medizinhist J. 1984;19(4):385–93. PubMed
7.
Zurück zum Zitat Patzak B. Faszination und Ekel. Das Pathologisch-Anatomische Bundesmuseum im Wiener Narrenturm. Graz:Sammler; 2009. Patzak B. Faszination und Ekel. Das Pathologisch-Anatomische Bundesmuseum im Wiener Narrenturm. Graz:Sammler; 2009.
9.
Zurück zum Zitat Horn S. Von scharfen Messern und kalten Fingern. Wiener Geschichtsblätter. 2002;4:304–20. Horn S. Von scharfen Messern und kalten Fingern. Wiener Geschichtsblätter. 2002;4:304–20.
10.
Zurück zum Zitat Holzner J H. Die modernen Aufgaben der Obduktion in der Kontrolle des öffentlichen Gesundheitswesens. Virch Arch Pathol Anat Histol. 1979;383(1):69–76. CrossRef Holzner J H. Die modernen Aufgaben der Obduktion in der Kontrolle des öffentlichen Gesundheitswesens. Virch Arch Pathol Anat Histol. 1979;383(1):69–76. CrossRef
11.
Zurück zum Zitat Bankl H. Pathologische Anatomie in Österreich. In: Bankl, H.; Radaszkiewicz Th.: Pathologie in Österreich – Festschrift für Univ.-Prof.Dr. J.H. Holzner. Wien: Facultas. 1993;25–71. Bankl H. Pathologische Anatomie in Österreich. In: Bankl, H.; Radaszkiewicz Th.: Pathologie in Österreich – Festschrift für Univ.-Prof.Dr. J.H. Holzner. Wien: Facultas. 1993;25–71.
12.
Zurück zum Zitat Bankl H, Radaszkiewicz TH. Pathologie in Österreich – Festschrift für Univ.-Prof. Dr. J.H. Holzner. Wien: Facultas; 1993. Bankl H, Radaszkiewicz TH. Pathologie in Österreich – Festschrift für Univ.-Prof. Dr. J.H. Holzner. Wien: Facultas; 1993.
13.
Zurück zum Zitat Sedivy R, Patzak B. Pancreatic diseases past and present: a historical examination of exhibition specimens from the Collection Rokitansky in Vienna. Virchows Archiv. 2002;441:12–8. PubMedCrossRef Sedivy R, Patzak B. Pancreatic diseases past and present: a historical examination of exhibition specimens from the Collection Rokitansky in Vienna. Virchows Archiv. 2002;441:12–8. PubMedCrossRef
15.
Zurück zum Zitat Feigl W, Köberl D, et al. Automatische Erfassung und Auswertung von. Autopsiebefunden zur Todesursachenstatistik in Wien. Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für Pathologie. 1976;60:360. Feigl W, Köberl D, et al. Automatische Erfassung und Auswertung von. Autopsiebefunden zur Todesursachenstatistik in Wien. Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für Pathologie. 1976;60:360.
17.
Zurück zum Zitat Schafer D, Dienes HP, et al. Kölner Sektionsprotokolle 1914–1960: Krankheit, Gesellschaft und Institution im Wandel. Pathologe. 2008;29(4):287–93. PubMedCrossRef Schafer D, Dienes HP, et al. Kölner Sektionsprotokolle 1914–1960: Krankheit, Gesellschaft und Institution im Wandel. Pathologe. 2008;29(4):287–93. PubMedCrossRef
18.
Zurück zum Zitat Sakr L, Bibus B, Dutz W, et al. Zur hohen Autopsierate in Wien. Wien Klin Wochenschr. 1989;101(15):511–4. PubMed Sakr L, Bibus B, Dutz W, et al. Zur hohen Autopsierate in Wien. Wien Klin Wochenschr. 1989;101(15):511–4. PubMed
19.
Zurück zum Zitat Feigl W, Leitner H. Die hohe Autopsierate Osterreichs und ihre Gründe. Pathologe. 1986;7(1):4–7. PubMed Feigl W, Leitner H. Die hohe Autopsierate Osterreichs und ihre Gründe. Pathologe. 1986;7(1):4–7. PubMed
Metadaten
Titel
Obduktionsbefunde in Wien seit Lorenz Biermayer – eine durchgehende 195jährige Dokumentation
verfasst von
Eduard Winter
Dr. med. Doris Höflmayer
Dr. med. Beatrix Patzak
Univ. Prof. Dr. Dr. Walter Feigl
Publikationsdatum
01.07.2013
Verlag
Springer Vienna
Erschienen in
Wiener Medizinische Wochenschrift / Ausgabe 13-14/2013
Print ISSN: 0043-5341
Elektronische ISSN: 1563-258X
DOI
https://doi.org/10.1007/s10354-013-0206-4