Skip to main content
main-content

Neurologie & Psychiatrie

Aktuelle Beiträge

07.06.2021 | Psychotherapie

„Ich hatte da mal einen Fall ...“

Mit diesen Worten beginnen viele forensische Psychiater ihre Reden. Sie teilen eine Leidenschaft fürs Geschichten erzählen. In Folge werden vier Fälle vorgestellt, die von der allgemeinen Not und dem daraus resultierende individuelle Unglück handeln.

25.05.2021 | Urologie | Originalien

Behandlung rezidivierender Harnwegsinfekte bei Patienten mit neurogener Blasenfunktionsstörung

Harnwegsinfekte (HWI) gehören zu den häufigsten Komplikationen bei PatientInnen mit neurogener Funktionsstörung des unteren Harntrakts. Sie sind mit einer erhöhten Morbidität, Mortalität und einer verschlechterten Lebensqualität assoziiert. Zu den Risikofaktoren gehören eine suboptimal eingestellte Blasenfunktion und die Verwendung von Kathetern.

18.05.2021 | Psychotherapie

Von Syphilis zu Neurosyphilis und Psychose

Unbehandelt kann sich bei einer Syphilis eine Neurosyphilis manifestieren. Die klinische Präsentation der Neurosyphilis ist mannigfaltig und umfasst ein weites Spektrum psychotischer Manifestationsformen. 

Newsletter abonnieren

Erhalten Sie unseren wöchentlichen Newsletter mit den aktuellsten Artikeln und Videos vom Portal. 

Weitere aktuelle Artikel aus dem Fach

11.05.2021 | Psychotherapie | Ausgabe 19/2021

Der „neuropsychiatrie“-Förderpreis für die Jahre 2019 und 2020 vergeben

Die Preisträger für den jeweils besten eingereichten Fallbericht der Springer-Fachzeitschrift „neuropsychiatrie“ stehen fest: Dr. Laurin Mauracher und Dr. Robert Queissner.

05.05.2021 | Podcasts | Podcasts | Onlineartikel

Podcast: COVID-19 und Haut

COVID-19 wird in erster Linie als Atemwegserkrankung betrachtet. An der Haut zeigt sich die Krankheit überraschend selten. Dennoch sind im Vorjahr etliche Berichte erschienen, die COVID-19 mit unterschiedlichen Hauterscheinungen in Verbindung bringen.

04.05.2021 | Psychotherapie | Ausgabe 18/2021

Gelebte Solidarität senkt die Suizidrate

Ausgerechnet in Zeiten der Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen sinkt die Suizidrate hierzulande um vier Prozent. Damit hält der schon aus der Zeit vor der Pandemie herrührende Trend an.

27.04.2021 | Podcasts | Podcasts | Onlineartikel

Podcast: Weniger Suizide im ersten Lockdown

Überraschender Trend: Ausgerechnet in Zeiten der Ausgangs- und Kontaktbeschränkung während der ersten Phase der Pandemie ging die Suizidrate in Österreich zurück.

26.04.2021 | Psychotherapie

Homeschooling: Die neue Frühjahrsmüdigkeit

Bereits der erste Corona-Lockdown im Frühling 2020 hat das Wohlbefinden sowie das Verhalten von Kindern und Jugendlichen beeinflusst. Das ergaben zwei Befragungen in und um Leipzig.

Kasuistiken

Fallbericht dokumentieren

Hier finden Sie eine Auswahl an Kasuistiken aus den Fachbereichen Neurologie und Psychiatrie.

Frühere Beiträge aus dem Fach

20.04.2021 | Psychotherapie

Kater: Hirn baut ebenfalls Alkohol ab

Alkohol wird nicht nur in der Leber entgiftet – über Zwischenprodukte, die einen schlimmen Kater verursachen. Am Abbau beteiligt ist zur Überraschung der Forscher auch ganz unmittelbar das Gehirn.

17.04.2021 | Neurologie | Neurologie

Methanolintoxikation: ein Kollateralschaden der COVID-19-Pandemie

Akute und chronische neurologische Komplikationen der Methanolvergiftung

Das vermehrte Auftreten von Methanolvergiftungen während der COVID-19-Pandemie durch mit Methanol verunreinigte Desinfektionsmittel wird durch mehrere Berichte in der Literatur belegt.

13.04.2021 | Psychotherapie

Die Abgründe der weiblichen Seele

Frauen sind häufig Opfer, aber auch sie sind zu Gewalt- und Sexualdelikten fähig. Diese Seite wird oft tabuisiert, sagt Dr. Sigrun Roßmanith, die dieser Thematik ein Buch gewidmet hat.

Zeitschrift passend zum Fachbereich

Bildnachweise