Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.05.2013 | Aktuell | Ausgabe 4/2013

ProCare 4/2013

Nadelstichverletzung

Neue rechtliche Rahmenbedingungen

Zeitschrift:
ProCare > Ausgabe 4/2013
Nirgendwo ist die Gefahr, sich durch Verletzungen an Kanülen, Lanzetten, Skalpellen usw. mit lebensbedrohlichen Erregern, wie dem HI-Virus oder dem Hepatitis-C-Virus, zu infizieren, so groß wie in Gesundheitseinrichtungen. Durchschnittlich verletzt sich jeder Mitarbeiter einmal im Jahr. Dennoch werden das Risiko und die Folgen einer Nadelstichverletzung häufig unterschätzt. In Österreich wird die EU-Richtlinie durch die kürzlich veröffentlichte Nadelstichverordnung verbindlich umgesetzt. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Abo für ProCare kostenpflichtig

Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2013

ProCare 4/2013 Zur Ausgabe

Freizeit & Leben

Panorama

Pflege & Wissenschaft

Cochrane Pflege Forum