Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.06.2014 | originalarbeit | Ausgabe 11-12/2014

Wiener Medizinische Wochenschrift 11-12/2014

Mentoring für Medizinstudierende im großen Stil – Ziele, Design und Realisierung

Zeitschrift:
Wiener Medizinische Wochenschrift > Ausgabe 11-12/2014
Autoren:
Mag. Dr. Angelika Hofhansl, Prof. Günther F. Körmöczi
Wichtige Hinweise
Ein Teil dieser Arbeit wurde auf der PE-Tagung 2013 der Stabstelle Personalentwicklung der Medizinischen Universität Wien präsentiert und ist im Tagungsband enthalten (Hofhansl A: Erfolgsfaktoren bei der Implementierung eines Mentoring-Programms für Studierende; in Mallich-Pötz K, Gutiérrez-Lobos K: Karriereentwicklung an Universitäten durch Coaching, Mentoring und Co. 2014, Wien: facultas.).

Zusammenfassung

In dieser Arbeit wird die Konzeption und Implementierung eines institutionellen Mentoring-Programms für Medizinstudierende an der Medizinischen Universität Wien dargestellt. Fakultätsangehörige fungieren als Senior-Mentoren für mehrere Studierende, wobei das Gruppensetting auch Peer-Mentoring fördert (73,6 % der Mentees geben an, von anderen Mentees in der Gruppe zu profitieren). Die Programmakzeptanz seitens Mentees und Mentoren ist sehr hoch (71,7 % der Mentees und 77,1 % der Mentoren vergeben die höchste von vier Bewertungsstufen). Die Bedarfsgerechtigkeit des Programms wurde mittels detaillierter Analyse der im Mentoring behandelten Inhalte untersucht: am häufigsten thematisiert werden Diplomarbeit, Famulaturen, Studieren im Ausland sowie Karriereplanung. Weiters werden geschlechtsspezifische Verteilungen der Mentorenrekrutierung und -auswahl sowie der Inanspruchnahme durch die Studierenden präsentiert (z.B. Frauenanteil der zur Auswahl stehenden Mentoren 29,9 %, jener der Mentees 53,2 %). Sowohl die Evaluationsergebnisse als auch die Themenanalyse dokumentieren den Erfolg dieses Großprojekts.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Abo für kostenpflichtige Inhalte

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 11-12/2014

Wiener Medizinische Wochenschrift 11-12/2014 Zur Ausgabe