Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.12.2012 | leitlinien für die praxis | Sonderheft 2/2012

Wiener klinische Wochenschrift 2/2012

Lebensstil: Diagnostik und Therapie

Zeitschrift:
Wiener klinische Wochenschrift > Sonderheft 2/2012
Autoren:
Raimund Weitgasser, Josef Niebauer

Zusammenfassung

Diabetesschulung, Ernährungs- und Bewegungsempfehlungen sowie Raucherberatung zum Rauchstopp bilden die Grundlage für eine Lebensstilbehandlung vor Einleitung einer medikamentösen Therapie. Sowohl die Prävention als auch die Behandlung des manifesten Diabetes werden durch Lebensstilmaßnahmen positiv beeinflusst. Im Weiteren können kardiovaskuläre Risikofaktoren damit verringert werden. Diese Leitlinie gibt in Kurzfassung Empfehlungen für eine möglichst optimale Lebenssilmodifikation basierend auf der derzeit bestehenden Evidenz.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Sonderheft 2/2012

Wiener klinische Wochenschrift 2/2012Zur Ausgabe

leitlinien für die praxis

Insulintherapie bei Diabetes mellitus