Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: neuropsychiatrie 3/2016

01.09.2016 | leserbrief

Kommentar zum Beitrag „Wunschkinder – Fördernde und hemmende Einflüsse medizinisch assistierter Reproduktion auf die Persönlichkeits- und Beziehungsentwicklung“ von Frau Dr. Karin Lebersorger (neuropsychiatrie 2016;30:33–41)

verfasst von: Priv.-Doz. Dr. sc.hum. Dipl.-Psych. Tewes Wischmann, Elmar Brähler, Heribert Kentenich, Yve Stöbel-Richter, Bernhard Strauß, Petra Thorn, Julka Weblus

Erschienen in: neuropsychiatrie | Ausgabe 3/2016

Einloggen, um Zugang zu erhalten
share
TEILEN

Auszug

Sehr geehrte Herausgeber!
Metadaten
Titel
Kommentar zum Beitrag „Wunschkinder – Fördernde und hemmende Einflüsse medizinisch assistierter Reproduktion auf die Persönlichkeits- und Beziehungsentwicklung“ von Frau Dr. Karin Lebersorger (neuropsychiatrie 2016;30:33–41)
verfasst von
Priv.-Doz. Dr. sc.hum. Dipl.-Psych. Tewes Wischmann
Elmar Brähler
Heribert Kentenich
Yve Stöbel-Richter
Bernhard Strauß
Petra Thorn
Julka Weblus
Publikationsdatum
01.09.2016
Verlag
Springer Vienna
Erschienen in
neuropsychiatrie / Ausgabe 3/2016
Print ISSN: 0948-6259
Elektronische ISSN: 2194-1327
DOI
https://doi.org/10.1007/s40211-016-0190-1