Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: ProCare 6-7/2013

01.07.2013 | aktuell

Kinder wachsen rasant

Für ein gesundes Leben kommt es auf die richtige Zusammensetzung der Nahrung an.

Erschienen in: ProCare | Ausgabe 6-7/2013

Einloggen, um Zugang zu erhalten
share
TEILEN

Auszug

Für ein gesundes Wachstum benötigen Kinder reichlich Energie, aber auch die richtigen Nährstoffe. So braucht der kindliche Organismus zum Beispiel für die Bildung stabiler, kräftiger Knochen ausreichend Calcium und Phosphor. Der Mineralstoff Eisen wird für die Bildung des roten Blutfarbstoffs und für das Wachstum von Muskeln benötigt. Das natürliche Spurenelement Jod ermöglicht eine reibungslose Arbeit der Schilddrüse und ist daher ebenfalls für Gesundheit und Wachstum unentbehrlich und die Rolle einer Vielzahl an Vitaminen und Mineralstoffen ist unbestritten — die ausreichende Zufuhr sollte durch eine ausgewogene Ernährung abgedeckt werden. Allerdings: Fertigmahlzeiten und einseitige Ernährung sowie Fast Food können immer wieder zu Mangelzuständen führen. Eine Reihe von Studien zeigt, dass Omega 3 Fettsäuren nicht nur für das Herzkreislaufsystem von hohem gesundheitlichen Nutzen sind, sondern auch für den Stoffwechsel. …
Literatur
Zurück zum Zitat Prescott, Susan, I., et al., “Fish oil supplementation in early infancy modulates developing infant immune responses”, Clinical and Experimental Allergy, Volume 42, Number 8, Pages 1206–1216, doi: 10.1111/j.1365-2222.2012.04031.x Prescott, Susan, I., et al., “Fish oil supplementation in early infancy modulates developing infant immune responses”, Clinical and Experimental Allergy, Volume 42, Number 8, Pages 1206–1216, doi: 10.1111/j.1365-2222.2012.04031.x
Metadaten
Titel
Kinder wachsen rasant
Für ein gesundes Leben kommt es auf die richtige Zusammensetzung der Nahrung an.
Publikationsdatum
01.07.2013
Verlag
Springer-Verlag
Erschienen in
ProCare / Ausgabe 6-7/2013
Print ISSN: 0949-7323
Elektronische ISSN: 1613-7574
DOI
https://doi.org/10.1365/s00735-013-0129-8

Weitere Artikel der Ausgabe 6-7/2013

ProCare 6-7/2013 Zur Ausgabe

pflege & wissenschaft

Cochrane Pflege Forum

palliativpflege

Respekt und Empathie

pflegewissenschaft

Focus Groups