Skip to main content
main-content

Kasuistiken aus Neurologie und Psychiatrie

12.11.2019 | Epilepsien | Neurologie Open Access

Prächirurgische Epilepsiediagnostik – öfter ein Thema als viele denken

Epilepsiechirurgie ist eine hochwirksame Therapie mit kurativem Anspruch. Dies belegen inzwischen drei Studien mit Klasse-1-Evidenz. Drei Fallberichte erläutern die Indikationen für eine prächirurgische Abklärung bei Epilepsiepatienten.

Autoren:
Dr. Gabriele Schwarz, Dr. Gertraud Puttinger, FRCP, FEAN Prim. PD Dr. Tim J. von Oertzen

08.07.2019 | Nicht epileptische Anfälle | Neurologie | Ausgabe 5/2019 Open Access

Fallbericht: Narkolepsie mit Kataplexien

Ein Fallbericht

Ein 39-jähriger Patient berichtet über erhöhte Tagesschläfrigkeit und Attacken, bei denen er im Rahmen von starken Emotionen das Gleichgewicht verliert. Anhand einem Fallbericht wird der Weg von der Diagnose zu möglichen Therapien der Narkolepsie gezeigt.

Autor:
Assoc.-Prof. PD Dr. Stefan Seidel

17.01.2019 | Neurologie | fallbericht | Ausgabe 2/2019

Psychose oder doch Differentialdiagnose?

Eine zuvor gesunde 18-jährigen Patientin wird aufgrund eines erstmals aufgetretenen psychotischen Zustandsbildes in eine psychiatrische Abteilung eingewiesen. Kurz davor erlitt sie eine Art epileptischen Anfall.

Autoren:
Lucas Treidl, Shahriar Izadi, Angelika Rießland-Seifert

05.12.2018 | Neurologie | Neurologie | Ausgabe 1/2019

Schlaganfall – was ist möglich?

Kasuistischer Beitrag zum Management eines akuten ischämischen Schlaganfalls

Der Schlaganfall ist die dritthäufigste Todesursache und die häufigste Ursache einer bleibenden Behinderung im Alter. Zwei Kasuistiken zeigen die derzeitigen Möglichkeiten des Akutmanagements eines ischämischen Schlaganfalls.

Autor:
Dr. Cornelia Brunner

19.10.2018 | Alkohol | Psychiatrie | Ausgabe 6/2018

Nicht immer ist die Abstinenz das Ziel

Der Ausschluss von Politoxikomanie und die richtige Medikation für die Trinkmengenreduktion ermöglicht es ohne körperlichen Entzug, sich von der Substanz Alkohol langsam zu entwöhnen. Dies braucht Zeit, Geduld und stets neue Motivation.

Autoren:
Univ.-Prof. Dr. Henriette Walter, Lilly Gertrude Rösner

14.09.2018 | Neurologie | Psychiatrie | Ausgabe 6/2018 Open Access

Glücksspielabhängigkeit

Kasuistik und Diskussion einer Verhaltensabhängigkeit

Der präsentierte Fall zeigt, dass sich nach jahrelangem problematischem Glücksspielverhalten, bei dem das Glücksspiel vom Patienten positiv und als wirksames Mittel zur Spannungsregulation erlebt wird, eine Glücksspielabhängigkeit entwickeln kann.

Autor:
Ass. Prof. Dr. Peter Berger

Newsletter abonnieren

Erhalten Sie unseren wöchentlichen Newsletter mit den aktuellsten Artikeln und Videos vom Portal. 

Bildnachweise