Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.11.2014 | Neurologie | Ausgabe 5/2014

psychopraxis. neuropraxis 5/2014

Kasuistik eines Patienten mit Morbus Parkinson, der häufig wegen Schwindels stürzt

Zeitschrift:
psychopraxis. neuropraxis > Ausgabe 5/2014
Autor:
Prim. Univ.-Doz. Dr. Elisabeth Fertl

Zusammenfassung

Ein 73-jähriger Patient leidet an M. Parkinson, koronarer Herzkrankheit mit stabiler Angina pectoris, Polyneuoropathie NNB und einem nicht therapierten Diabetes mellitus. Seit über einem Jahr treten Schwindelanfälle auf, die zu Stürzen führen. Vorgestellt wird eine Kasuistik bei der die typischen neurologischen Leitsymptome nichts mit der neurologischen Grundkrankeit zu tun haben. Ohne eine interdisziplinäre Kooperation ist bei diesen multimorbiden Patienten kein Erfolg zu erzielen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2014

psychopraxis. neuropraxis 5/2014 Zur Ausgabe