Skip to main content
main-content

Journal für Gynäkologische Endokrinologie/Österreich OnlineFirst articles

10.09.2019 | Für Sie gelesen

Mönchspfeffer bei PMS und Zyklusstörungen: Auf ausreichend hohe Dosierung achten

05.09.2019 | Tipps & Tricks im Gyn-Ultraschall Open Access

Die Gestationsaltersbestimmung mit Ultraschall

Die Berechnung eines Geburtstermins (EGT) auf Basis der letzten Regel ist notorisch unverlässlich, vor allem dann, wenn sich die Schwangere nicht erinnern kann. Die Berechnung auf Basis von Ultraschallmessungen ergibt zwar ein scheinbar exaktes …

Autor:
Ao. Univ.-Prof. Dr. Christoph Brezinka

02.09.2019 | Menopause heute und morgen

Einfluss einer Hormonersatztherapie auf das vaginale Mikrobiom

Es ist seit Längerem bekannt, dass Laktobazillen entscheidend zu einer gesunden Vaginalflora beitragen. Vor allem der Zusammenhang eines Mangels an vaginalen Laktobazillen, einer bakteriellen Vaginose und einer potenziellen Frühgeburt wurde in der …

Autor:
Dr. Iris Holzer

02.09.2019 | Die Mädchensprechstunde

Primäre Amenorrhö

Fragt man in einer durchschnittlichen Wiener Schulklasse nach, wann ein junges Mädchen das erste Mal zum Frauenarzt gehen soll, kommt als Antwort prompt: „bei der ersten Regel“. Entgegen der Meinung der jungen Mädchen ist bei Einsetzen der …

Autor:
Dr. Iris Holzer

16.08.2019 | Endokrinologie | News-Screen Menopause

Schlafstörungen in der Menopause

Schlafstörung während des Wechsels und der Menopause sind eine häufige Begleiterscheinung. Eine Zusammenfassung mehrerer Publikationen inklusive Anleitungen für die Praxis.

Autor:
Peter Frigo

08.08.2019 | Originalien Open Access

Prämature Ovarialinsuffizienz: ESHRE-Leitlinien und aktuelle Studien

Der Verlust der Ovarialfunktion vor dem 40. Lebensjahr wird als prämature Ovarialinsuffizienz (POI) bezeichnet und tritt mit einer Prävalenz von 1 bis 2 % auf. Der wahrscheinlich größte Anteil ist idiopathischer Ursache.

Autoren:
Dr. Katharina Feil, Dr. Anna Lena Zippl, Prof. Dr. Bettina Toth

08.07.2019 | Originalien

Studien – was gibt es Neues?

Wissenschaft und Forschung der modernen Zeit tragen nicht nur zur Entwicklung der Menschen bei, sondern greifen auch in diese ein, indem sie mit neuen Wirkstoffen, neuen Wirkstoffkombinationen, neuen galenischen Formen, neuen Anwendungsgebieten …

Autoren:
M.Sc. PD DDr. Sonja Kickmaier, Wolfgang Marktl
Bildnachweise