Skip to main content
main-content

Journal für Klinische Endokrinologie und Stoffwechsel OnlineFirst articles

21.08.2020 | Innere Medizin | Originalien Open Access

Copeptin – Stellenwert in der Diagnostik des Polyurie-Polydipsie-Syndroms

Das Polyurie-Polydipsie-Syndrom beinhaltet drei verschiedene Entitäten, den zentralen Diabetes insipidus, den nephrogenen Diabetes insipidus und die primäre Polydipsie. Eine zuverlässige Unterscheidung ist essenziell, da die jeweilige Therapie unterschiedlich ist und eine unkorrekte Behandlung zu potenziell gefährlichen Komplikationen führen kann. 

Autor:
Mirjam Christ-Crain
Bildnachweise