Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: ProCare 8/2015

01.10.2015 | kontinenz

Intermittierender Katheterismus

Behutsame Aufklärung und geduldige Hilfestellung für den Patienten

verfasst von: Martina Signer

Erschienen in: ProCare | Ausgabe 8/2015

Einloggen, um Zugang zu erhalten
share
TEILEN

Auszug

Die von Sir Ludwig Guttmann in Großbritannien bereits in den 1940-er Jahren an Opfern des 2. Weltkriegs eingesetzte Methode des intermittierenden Katheterismus zur Behandlung von Blasenentleerungsstörungen ist heute ein unverzichtbarer konservativer Behandlungsansatz, der insbesondere einen wesentlichen Beitrag zur Verbesserung der Lebensqualität der Betroffenen darstellt. …
Literatur
Zurück zum Zitat Leitlinie: Der intermittierende Katheterismus des Arbeitskreises Blasenfunktionsstörungen der ÖGU, J UROL UROGYNÄKOL 2009, 16 (2) Leitlinie: Der intermittierende Katheterismus des Arbeitskreises Blasenfunktionsstörungen der ÖGU, J UROL UROGYNÄKOL 2009, 16 (2)
Zurück zum Zitat Management und Durchführung des Intermittierenden Katheterismus (IK) bei Neurogenen Blasenfunktionsstörungen Aktueller Stand: 05/2014 Leitlinie der Deutschen Gesellschaft für Urologie (DGU) AWMF-Register Nr. 043/048 Management und Durchführung des Intermittierenden Katheterismus (IK) bei Neurogenen Blasenfunktionsstörungen Aktueller Stand: 05/2014 Leitlinie der Deutschen Gesellschaft für Urologie (DGU) AWMF-Register Nr. 043/048
Metadaten
Titel
Intermittierender Katheterismus
Behutsame Aufklärung und geduldige Hilfestellung für den Patienten
verfasst von
Martina Signer
Publikationsdatum
01.10.2015
Verlag
Springer Vienna
Erschienen in
ProCare / Ausgabe 8/2015
Print ISSN: 0949-7323
Elektronische ISSN: 1613-7574
DOI
https://doi.org/10.1007/s00735-015-0546-y