Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.03.2018 | diabetes | Ausgabe 3/2018

ProCare 3/2018

Interdisziplinär versorgen

Der Diabetische Fuß als Beispiel für sektorenübergreifende Versorgung

Zeitschrift:
ProCare > Ausgabe 3/2018
Autoren:
Prof. Dr. Ralf Lobmann, Prof. Dr. med. Gerhard Rümenapf, Dr. Holger Lawall, Dr. Joachim Kersken

Zusammenfassung

Hintergrund

Das diabetische Fußsyndrom stellt eine ökonomisch relevante und die Lebensqualität, Morbidität und Mortalität des Patienten erheblich beeinflussende Komplikation des Diabetes dar.

Diagnose

Eine frühzeitige und strukturierte Diagnostik ermöglicht ein wesentlich besseres Behandlungsergebnis in Bezug auf die Heilungs- und Amputationsrate, ist aber nur in einem fach-, berufs- und sektorenübergreifenden Setting mit ausreichender Kommunikation zwischen den Partnern zu erreichen. Dabei können entsprechende Strukturmodelle hilfreich sein.

Resümee

Gerade angesichts der demographischen Entwicklung und insbesondere der steigenden Inzidenz des Diabetes müssen rasch tragfähige Lösungsansätze entwickelt werden, um auch zukünftig eine akzeptable Versorgung von Menschen mit Diabetes und chronischer Wundheilungsstörung sicherzustellen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2018

ProCare 3/2018 Zur Ausgabe

schwerpunkt onkologie

Die Motivation fördern