Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Ärzte Woche

23.03.2016 | Innere Medizin | Ausgabe 12/2016

Kein Anhaltspunkt für „Opioid-Epidemie“

Autor:
Katharina Kloboucnik

Aus den USA kommen Warnungen, dass Opioide zu großzügig und undifferenziert verschrieben werden und u. a. zu einem starken Anstieg von Todesfällen aufgrund von Überdosierung führen. Für Deutschland gibt eine aktuelle Studie Entwarnung.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 12/2016