Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

06.09.2021 | Infektiologie

DFP: Antiinfektive Therapie -Therapiestrategien bei Sepsis und septischem Schock

Die Sepsis wird heute als lebensbedrohliche Organdysfunktion, ausgelöst durch die Wirtsantwort auf eine Infektion, verstanden. Sepsis und septischer Schock sind weiter mit einer hohen Mortalität assoziiert, die im Falle des septischen Schocks 30–40 % erreicht. Ähnlich wie bei Polytrauma oder Herzinfarkt kann das schnelle, strukturierte Vorgehen in der Akutsituation die Prognose entscheidend verbessern. Zentraler Baustein dabei ist die frühe und wirksame antiinfektive Therapie.

Artikel: aus Consilium 9/2021

Fragebogen: Download PDF

Link zur Fortbildung auf meindfp.at

Fortbildung auch in unserer App verfügbar

App: SpringerMed Fortbildung

Download für iTunes Store (iOS Geräte)
Download für Google Play (Android Geräte)

Ihre Vorteile


✔Alles digital nutzbar: keine Dokumente, die ausgedruckt werden müssen und umständlich per Fax eingereicht werden müssen!
✔mehr als 20 aktuelle DFP-Artikel von Springer Medizin Österreich in 8 medizinischen Fachgebieten
✔auch unterwegs ideal nutzbar
✔Fortbildungsstand wird gespeichert
✔DFP-Punkte werden gespeichert und automatisch auf das persönliche „Mein-DFP-Konto“ jedes Arztes aufgebucht 
✔Moderne und intuitive Benutzeroberfläche
✔Statistiken der eigenen Fortbildungsaktivität einsehen
✔alle künftigen Fortbildungen von SpringerMedizin Österreich in der App verfügbar

Über diesen Artikel
Bildnachweise