Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

16.11.2020 | Hygiene- und Umweltmedizin

Plastic Life

Autor:
Bianca Bach

Es durchdringt die Welt, schwimmt im Wasser, sickert in die Erde und flattert in der Luft. Es stammt aus Reifenabrieb, Kosmetika, Textilfasern oder abgebautem Plastikmüll. In seiner Makro-Form ist es unübersehbar, liefert Bilder toter Seevögel und schwimmender Müll-Teppiche. Schlimm genug, aber gerade im unsichtbaren Zustand bereitet es den Umweltwissenschaftlern besondere Kopfzerbrechen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Über diesen Artikel
Bildnachweise