Skip to main content

04.05.2024 | Hygiene- und Umweltmedizin

Mikro- und Nanoplastik in der Halsschlagader

verfasst von: Prim. Univ.-Prof. Dir. Dr. Friedrich Hoppichler, Mag. Julia Schätzer

print
DRUCKEN

Vor einigen Jahren wurde erstmals Mikroplastik in Muscheln und anderen Meeresfrüchten nachgewiesen, doch mittlerweile ist klar: Wir alle sind tagtäglich von Mikroplastik umgeben und auch im menschlichen Körper konnten die kleinen Kunststoffpartikel bereits in vielen verschiedenen Geweben nachgewiesen werden. Eine Studie fand nun Mikro- und Nanoplastikpartikel in atherosklerotischen Ablagerungen der Halsschlagader.

Metadaten
Titel
Mikro- und Nanoplastik in der Halsschlagader
Publikationsdatum
04.05.2024

Weitere Artikel der Ausgabe 3-4/2024