Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

30.06.2017 | Neurologie | Ausgabe 4/2017

psychopraxis. neuropraxis 4/2017

Hochaktive multiple Sklerose in der Schwangerschaft

Individuelle Therapieentscheidung

Zeitschrift:
psychopraxis. neuropraxis > Ausgabe 4/2017
Autoren:
Dr. Reinhard Krendl, Franz Schautzer, Peter Kapeller

Zusammenfassung

Wir beschreiben die Behandlung einer 29-jährigen Patientin mit multipler Sklerose (MS) aus unserer Spezialambulanz, die im Rahmen einer schwangerschaftsbedingten Pause der Therapie mit Natalizumab einen schweren Krankheitsdurchbruch entwickelt. Nach einer erfolgreichen Immunadsorption als akute Schubbehandlung in der 9. Schwangerschaftswoche wird bei der Patientin die Therapie mit Natalizumab bei intakter Schwangerschaft fortgeführt.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2017

psychopraxis. neuropraxis 4/2017Zur Ausgabe

Panorama

Panorama