Skip to main content

28.06.2024 | Gendermedizin

Diversitätsspezifische Medizin

verfasst von: Dr. Katharina Edtstadler

print
DRUCKEN

Der Gender Health Gap Report der WHO zeigt, dass die Unterschiede zwischen Frauen und Männern hinsichtlich medizinischer Versorgung, Forschungsressourcen und Karrierechancen signifikant bleiben. Und sie werfen Fragen auf, die nicht bei Sternchen und Doppelpunkten enden.

Metadaten
Titel
Diversitätsspezifische Medizin
Publikationsdatum
28.06.2024

Weitere Artikel der Ausgabe 28/2024

www.gesundheitswirtschaft.at (Link öffnet in neuem Fenster)

Mit den beiden Medien ÖKZ und QUALITAS unterstützt Gesundheitswirtschaft.at das Gesundheitssystem durch kritische Analysen und Information, schafft Interesse für notwendige Veränderungen und fördert Initiative. Die ÖKZ ist seit 1960 das bekannteste Printmedium für Führungskräfte und Entscheidungsträger im österreichischen Gesundheitssystem. Die QUALITAS verbindet seit 2002 die deutschsprachigen Experten und Praktiker im Thema Qualität in Gesundheitseinrichtungen.

zur Seite

www.pains.at (Link öffnet in neuem Fenster)

P.A.I.N.S. bietet vielfältige und aktuelle Inhalte in den Bereichen Palliativmedizin, Anästhesie, Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerzmedizin. Die Informationsplattform legt einen besonderen Schwerpunkt auf hochwertige Fortbildung und bietet Updates und ausgewählte Highlight-Beiträge aus Schmerznachrichten und Anästhesie Nachrichten.

zur Seite