Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

12.11.2018 | Geburt | Originalien | Ausgabe 6/2018

Pädiatrie & Pädologie 6/2018

Revolution und Schicksalstragödie in der Geschichte der Geburtshilfe

Leben und Wirken von Ignaz Semmelweis aus heutiger Sicht

Zeitschrift:
Pädiatrie & Pädologie > Ausgabe 6/2018
Autor:
MD PhD CSc. Habil. Peter Schmidt
Wichtige Hinweise
Aufsatz zum 200. Geburtstag des weltberühmten Wissenschaftlers für Medizin.
Literatur beim Verfasser.

Zusammenfassung

Der Verfasser beschreibt den tragischen Lebenslauf des Arztes für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, dessen Lehren bei seinen Zeitgenossen weder in Wien noch in Budapest Anerkennung fanden.
Die Weltbedeutung der Entdeckungen von Semmelweis, die Ätiologie des Kindbettfiebers und die Wichtigkeit des Händewaschens mit Chlorwasser retteten das Leben von mehreren hunderttausend Frauen und Neugeborenen.
Die Dankbarkeit der Nachwelt blieb nicht aus. Seine Lehren werden heute von Sankt Petersburg bis Los Angeles gelehrt und in der Praxis angewandt.
Zu seinem 150. Todestag im Jahr 2015 wurde ihm in Chicago im Pantheon der bedeutendsten Ärzte der Welt mit einer lebensgroßen Statue ein Denkmal gesetzt, und das Jahr 2018 wurde anlässlich seines 200. Geburtstags, zum Semmelweis-Gedenkjahr ausgerufen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2018

Pädiatrie & Pädologie 6/2018 Zur Ausgabe

Panorama

Panorama

Bildnachweise