Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Ärzte Woche

24.05.2016 | Gastrointestinale Blutung | Ausgabe 21/2016

Blutiger Magensaft

Autor:
ÄZ

Dem Blutungsrisiko von Patienten, die „blutverdünnende“ Medikamente zu sich nehmen, lässt sich bedingt vorbeugen. Beispielsweise können Protonenpumpeninhibitoren teilweise vor Blutungen im oberen gastrointestinalen Trakt schützen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 21/2016