Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

22.09.2022 | fallbericht

Fröschlein im Mund: eine Blickdiagnose?

verfasst von: Martina Minkov, Anna Pourkarami, Peter Franz, Prim. Univ. Prof. Dr. med. Milen Minkov

Erschienen in: Wiener Medizinische Wochenschrift

Einloggen, um Zugang zu erhalten
share
TEILEN

Zusammenfassung

Ranula, aus dem lateinischen „Fröschlein“, ist eine mit Speichel gefüllte Retentionszyste der Mundhöhle. Einfache Ranulae betreffen am häufigsten die Glandula sublingualis und präsentieren sich typischerweise als halbkugelige bläuliche Zyste am Mundboden, wodurch sie eine Blickdiagnose darstellen. Ein 7‑jähriges Mädchen präsentierte sich mit einer Schwellung an der Unterseite der Zunge, eine atypische Lokalisation einer Ranula, welche die Zuordnung erschwerte. Die optimale Therapie der Ranulae ist in der Literatur umstritten. Als Therapie der Wahl wird von vielen Autoren die chirurgische Sanierung favorisiert. Unser Fall zeigt, dass eine abwartende Haltung mit einfachem mechanischem Druck auf die Zyste ausreichend sein kann.
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Zhi K, Wen Y, Ren W, et al. Management of infant ranula. Int J Pediatr Otorhinolaryngol. 2008;72(6):823–6. CrossRef Zhi K, Wen Y, Ren W, et al. Management of infant ranula. Int J Pediatr Otorhinolaryngol. 2008;72(6):823–6. CrossRef
2.
Zurück zum Zitat Packiri S, Gurunathan D, Selvarasu K. Management of paediatric oral ranula: a systematic review. J Clin Diagn Res. 2017;11(9):ZE6–ZE9. PubMedPubMedCentral Packiri S, Gurunathan D, Selvarasu K. Management of paediatric oral ranula: a systematic review. J Clin Diagn Res. 2017;11(9):ZE6–ZE9. PubMedPubMedCentral
3.
Zurück zum Zitat Bonet-Coloma C, Minguez-Martinez I, Aloy-Prosper A, et al. Pediatric oral ranula: clinical follow-up study of 57 cases. Med Oral Patol Oral Cir Bucal. 2011;16(2):e158–e62. CrossRef Bonet-Coloma C, Minguez-Martinez I, Aloy-Prosper A, et al. Pediatric oral ranula: clinical follow-up study of 57 cases. Med Oral Patol Oral Cir Bucal. 2011;16(2):e158–e62. CrossRef
4.
Zurück zum Zitat Huzaifa M, Soni A. Mucocele and ranula. Treasure Island: StatPearls; 2022. Huzaifa M, Soni A. Mucocele and ranula. Treasure Island: StatPearls; 2022.
5.
Zurück zum Zitat Kumaresan R, Karthikeyan P, Mohammed F, et al. A novel technique for the management of blandin-nuhn mucocele: a case report. Int J Clin Pediatr Dent. 2013;6(3):201–4. CrossRef Kumaresan R, Karthikeyan P, Mohammed F, et al. A novel technique for the management of blandin-nuhn mucocele: a case report. Int J Clin Pediatr Dent. 2013;6(3):201–4. CrossRef
6.
Zurück zum Zitat Morton RP. Surgical management of ranula revisited. World J Surg. 2018;42(9):3062–3. CrossRef Morton RP. Surgical management of ranula revisited. World J Surg. 2018;42(9):3062–3. CrossRef
7.
Zurück zum Zitat Zhi K, Gao L, Ren W. What is new in management of pediatric ranula? Curr Opin Otolaryngol Head Neck Surg. 2014;22(6):525–9. CrossRef Zhi K, Gao L, Ren W. What is new in management of pediatric ranula? Curr Opin Otolaryngol Head Neck Surg. 2014;22(6):525–9. CrossRef
8.
Zurück zum Zitat Bolm I, Kämmerer P. C. W. Ranula der Glandula sublingualis. Zahnärztl Mitt. 2011;101(24A):42–4. Bolm I, Kämmerer P. C. W. Ranula der Glandula sublingualis. Zahnärztl Mitt. 2011;101(24A):42–4.
9.
Zurück zum Zitat Morita Y, Sato K, Kawana M, et al. Treatment of ranula—Excision of the sublingual gland versus marsupialization. Auris Nasus Larynx. 2003;30(3):311–4. CrossRef Morita Y, Sato K, Kawana M, et al. Treatment of ranula—Excision of the sublingual gland versus marsupialization. Auris Nasus Larynx. 2003;30(3):311–4. CrossRef
10.
Zurück zum Zitat Pandit RT, Park AH. Management of pediatric ranula. Otolaryngol Head Neck Surg. 2002;127(1):115–8. CrossRef Pandit RT, Park AH. Management of pediatric ranula. Otolaryngol Head Neck Surg. 2002;127(1):115–8. CrossRef
Metadaten
Titel
Fröschlein im Mund: eine Blickdiagnose?
verfasst von
Martina Minkov
Anna Pourkarami
Peter Franz
Prim. Univ. Prof. Dr. med. Milen Minkov
Publikationsdatum
22.09.2022
Verlag
Springer Vienna
Erschienen in
Wiener Medizinische Wochenschrift
Print ISSN: 0043-5341
Elektronische ISSN: 1563-258X
DOI
https://doi.org/10.1007/s10354-022-00964-9