Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.10.2017 | Ausgabe 8/2017

ProCare 8/2017

freizeit & leben

Zeitschrift:
ProCare > Ausgabe 8/2017
Gerüche hängen sehr eng mit Emotionen zusammen. Und sie speichern sich im Gedächtnis ab. Die Aromatherapie macht sich diese Erkenntnisse schon seit längerem zunutze und versucht, mit entsprechenden Düften psychische und körperliche Reaktionen von Menschen in bestimmten Situationen positiv zu beeinflussen — zur Entspannung, gegen depressive Verstimmungen oder auch zur Anregung. Wie sehr uns Gerüche im Alltag in den unterschiedlichsten Zusammensetzungen beeinflussen, nehmen wir allerdings oft gar nicht wahr. Der Geruchssinn als Orientierungshilfe liegt meist brach. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Abo für ProCare kostenpflichtig

Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 8/2017

ProCare 8/2017 Zur Ausgabe

pflege & wissenschaft

Neudenken ist gefragt

OriginalPaper

aktuell