Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

20.08.2021 | Originalien | Ausgabe 3/2021 Open Access

Schweizer Gastroenterologie 3/2021

Fäkale Mikrobiota-Transplantation

Bereit für die Klinik?

Zeitschrift:
Schweizer Gastroenterologie > Ausgabe 3/2021
Autoren:
Prof. Dr. med. Michael Scharl, Gerhard Rogler
Wichtige Hinweise

Hinweis des Verlags

Der Verlag bleibt in Hinblick auf geografische Zuordnungen und Gebietsbezeichnungen in veröffentlichten Karten und Institutsadressen neutral.

Zusammenfassung

Das Mikrobiom oder die intestinale Mikrobiota ist in den letzten Jahren zunehmend ins wissenschaftliche wie öffentliche Interesse gerückt. Es ist Inhalt einer Vielzahl von Medienberichten und Publikationen. Insbesondere die Rolle des Mikrobioms in der Entstehung verschiedenster Erkrankungen sowie die Möglichkeiten, die intestinale Mikrobiota in ihrer Zusammensetzung in therapeutischer Absicht zu beeinflussen, ist von grossem Interesse. Hier rückte in den letzten Jahren zunehmend die fäkale Mikrobiota-Transplantation (FMT) in den Fokus, in deren Rahmen der Spenderstuhl einem anderen Patienten verabreicht wird. Die FMT ist inzwischen die Therapie der Wahl für die Behandlung der rezidivierenden C.-difficile-Kolitis. Einmalig via Koloskopie verabreicht, stellt sie eine sichere und hocheffiziente Therapieform dar. Da das Mikrobiom auch mit zahlreichen anderen Erkrankungen assoziiert ist, wird die FMT auch zur Therapie verschiedenster anderer gastroenterologischer, chronisch-entzündlicher, metabolischer, maligner oder neuropsychiatrischer Erkrankungen erwogen. Hier ist die Datenlage allerdings noch dünn und weitere Forschung ist dringend nötig.
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2021

Schweizer Gastroenterologie 3/2021 Zur Ausgabe

Editorial

Editoriale

Editorial

Editorial

Editorial

Éditorial