Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

26.02.2021 | Onkologie | Ausgabe 2/2021

Wiener klinisches Magazin 2/2021

Ernährung im Kontext der Strahlentherapie

Zeitschrift:
Wiener klinisches Magazin > Ausgabe 2/2021
Autoren:
Prof. Dr. Oliver Micke, Prof. Dr. Jens Büntzel
Wichtige Hinweise
Dieser Beitrag wurde in der Zeitschrift Der Onkologe 2 (2021) 27:139–147. https://​doi.​org/​10.​1007/​s00761-020-00860-0 erstpubliziert. Zweitpublikation mit freundlicher Genehmigung der Autoren.

Zusammenfassung

Hintergrund

Ernährung spielt im Rahmen der Strahlentherapie eine bedeutsame Rolle. Dennoch gibt es bis heute kaum eine standardisierte Betreuung der Tumorpatienten in diesem Kontext.

Material und Methode

Anhand einer fokussierten Literaturrecherche erfolgte eine Zusammenstellung der relevanten Literatur.

Ergebnisse

Die Wechselwirkung zwischen Ernährung und Bestrahlung lässt sich in 4 Thesen zusammenfassen: 1. Über ihre lokalen Nebenwirkungen beeinträchtigt eine Bestrahlung die normale Ernährung von Patienten. 2. Eine kalorisch ausreichende Ernährung ist für die erfolgreiche Durchführung einer Bestrahlung eines Tumorpatienten notwendig. 3. Legale Genussgifte wie Alkohol und Koffein führen zu eigenen Wechselwirkungen. 4. Eine gestörte Ernährung hat soziale und individuell-psychische sowie eventuell auch spirituelle Auswirkungen für die Betroffenen, die es in der Betreuung zu beachten gilt.

Schlussfolgerung

Die umfassende Kommunikation und Begleitung der Patienten zu Ernährungsfragen ist während der Strahlentherapie sinnvoll und erleichtert letztlich die erfolgreiche Durchführung komplexer onkologischer Therapieregime.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2021

Wiener klinisches Magazin 2/2021 Zur Ausgabe

Panorama

Panorama