Skip to main content
main-content

Endokrinologie und Reproduktionsmedizin | Zeitschrift

Journal für Gynäkologische Endokrinologie/Österreich

Gynäkologie-Kontrazeption-Menopause-Reproduktionsmedizin

Journal für Gynäkologische Endokrinologie/Österreich OnlineFirst articles

26.07.2021 | Originalien Open Access

Hyperprolaktinämie bei der Frau

Hyperprolaktinämie ist eine häufige Ursache für Zyklusstörungen und unerfüllten Kinderwunsch und bedarf immer der diagnostischen Abklärung. Leitsymptom ist eine – meist beidseitige – Galaktorrhö. Erhöhte Serumprolaktinspiegel können idiopathisch …

01.07.2021 | Originalien

Corpus luteum, vaskuläre Gesundheit und Präeklampsierisiko nach ART

Die maternale perikonzeptionelle Gesundheit als auch die Gesundheit in der Frühschwangerschaft bestimmen das Risiko für die Entwicklung einer Präeklampsie mit. Hierbei kommt insbesondere im Rahmen der assistierten Reproduktion dem Corpus luteum …

23.06.2021 | Originalien

Physische, psychische und soziale Entwicklung der nach intrazytoplasmatischer Spermieninjektion geborenen Kinder – die Deutsche ICSI-Langzeitstudie

In Deutschland werden rund 3 % aller Neugeborenen nach einer Kinderwunschbehandlung geboren. Häufigste Methode der assistierten Reproduktion (assisted reproductive technique [ART]) ist die intrazytoplasmatische Spermieninjektion (intracytoplasmic …

Aktuelle Ausgaben

Über diese Zeitschrift

Das Journal für gynäkologische Endokrinologie veröffentlicht Originalarbeiten, Übersichten, Fallberichte, Kurzberichte sowie Kommentare aus allen Bereichen, die Assistierte Reproduktion, Kontrazeption und Menopause betreffen. Experimentelle Untersuchungen sollten einen direkten klinischen Bezug aufweisen. Das Journal versteht sich als praxisorientiertes Fortbildungsmagazin und möchte Aktualität und Wissen vermitteln. Namhafte Experten kommen zu Wort und beleuchten Schwerpunkte des Praxisalltags. Dadurch soll die Einbindung neuester Erkenntnisse in die tägliche Routinearbeit erleichtert werden.

Weitere Informationen