Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.06.2019 | aktuell | Ausgabe 5/2019

ProCare 5/2019

Durch die Schutzbarriere

Maßnahmen, um katheterassoziierte Infektionen zu reduzieren

Zeitschrift:
ProCare > Ausgabe 5/2019
Autor:
Springer Vienna
Intravasale Gefäßzugänge, peritoneale Dialysezugänge, perkutane Ernährungssonden und suprapubische bzw. trans-urethraler Harnblasenkatheter werden vor allem bei geriatrischen Patienten häufig angelegt, um Defizite auszugleichen. Diese invasiven Verfahren sind allerdings auch eine häufige Ursache für nosokomial erworbene Infektionen. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Abo für ProCare kostenpflichtig

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2019

ProCare 5/2019 Zur Ausgabe

OriginalPaper

pflegebildung