Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

22.02.2021 | übersichtsarbeit Open Access

Disziplin, Profession und evidenzbasierte Praxis: Zur Stellung der Psychotherapie im Gesundheitssystem. Eine Bilanz

Zeitschrift:
Psychotherapie Forum
Autoren:
Wilfried Datler, Markus Hochgerner, Christian Korunka, Henriette Löffler-Stastka, Gerhard Pawlowsky
Wichtige Hinweise
Die Nennung der AutorInnen erfolgt in alphabetischer Reihenfolge. Als korrespondierende Autorin fungiert Henriette Löffler-Stastka.

Hinweis des Verlags

Der Verlag bleibt in Hinblick auf geografische Zuordnungen und Gebietsbezeichnungen in veröffentlichten Karten und Institutsadressen neutral.

Zusammenfassung

30 Jahre nach der Verabschiedung des österreichischen Psychotherapiegesetzes wird die Besonderheit der Psychotherapie im Gesundheitssystem mit Bezug auf nationale Gegebenheiten und international vorliegende Forschungsergebnisse dargestellt. Dabei werden zentrale Qualitäts- und Unterscheidungsmerkmale der Psychotherapie im Verhältnis zur Klinischen Psychologie und zu weiteren Gesundheitsberufen unter Miteinbeziehung von evidenzbasierter Forschungsliteratur vorgestellt. Es wird deutlich gemacht, dass Psychotherapie das bedeutsamste und weitreichendste Versorgungsangebot zur interaktionellen Behandlung psychischer Erkrankungen darstellt. Zu den zentralen Merkmalen der Psychotherapie zählen die umfassenden, evidenzbasierten sowie wissenschaftstheoretisch und methodisch in vier Clustern verankerten Konzepte zur Erklärung, Diagnose und individuellen, prozessorientierten Behandlung von psychischen Erkrankungen sowie die im Vergleich zu ähnlichen Berufen deutlich höhere Qualität der Ausbildung.
Literatur
Über diesen Artikel