Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

15.05.2019 | Originalien | Ausgabe 2/2019

Urologie in der Praxis 2/2019

Die Urotherapeutin: Ein neues Berufsbild in der Urologie

Zeitschrift:
Urologie in der Praxis > Ausgabe 2/2019
Autoren:
Janine Trecek, Michèle Bollhalder, Anja Sauck, Hubert John
Wichtige Hinweise

Hinweis des Verlags

Der Verlag bleibt in Hinblick auf geografische Zuordnungen und Gebietsbezeichnungen in veröffentlichten Karten und Institutsadressen neutral.

Zusammenfassung

Die Urotherapie umfasst die Diagnostik, Behandlung und Betreuung von Menschen mit funktionellen oder organisch bedingten Störungen der Harnblase. Seit 2017 berät das Kantonsspital Winterthur urologisch abgeklärte Frauen und Männer, die Probleme und Fragen im Bereich der Blase und Prostata haben. So konnten 2018 bereits 73 Beratungen von diplomiertem Pflegefachpersonal mit der Weiterbildung in der Urotherapie durchgeführt werden.
In enger Zusammenarbeit mit dem Urologen und dem Hausarzt ist es gemeinsam das Ziel, Patienten ganzheitlich und nach neuesten medizinischen Erkenntnissen zu behandeln.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2019

Urologie in der Praxis 2/2019 Zur Ausgabe

Éditorial

Éditorial

News-Screen Urologie

News-Screen Urologie

Die Urologische Blickdiagnose

Blickdiagnose Makrohämaturie

Editorial

Editorial