Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.06.2013 | übersicht | Ausgabe 2/2013

neuropsychiatrie 2/2013

Die unterschiedlichen Facetten der Psychotherapie

Zeitschrift:
neuropsychiatrie > Ausgabe 2/2013
Autor:
Prof. Dr. Mathias Berger

Zusammenfassung

Psychotherapie nimmt auch in der psychiatrischen Behandlung einen zunehmend großen Stellenwert ein. Dabei treten die traditionellen Psychotherapie-Schulen gegenüber störungsorientierten, mit wissenschaftlichen Evidenzen belegten Verfahren in den Hintergrund. Dabei sollte nicht vernachlässigt werden, dass Patienten neben einer auf ihr Krankheitsbild zugeschnittenen psychologischen Behandlung in ihrem Behandler auch eine verlässliche moralische Stütze und einen Helfer bei medizinischen Entscheidungen erwarten. Dabei ist therapeutische Kreativität häufig notwendig, den geeigneten Zugang zu dem einzelnen Patienten zu finden.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2013

neuropsychiatrie 2/2013 Zur Ausgabe

kultur im kontext

Johann Feilachers HÖLZER