Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.11.2020 | Diabetespflege | Ausgabe 9/2020

ProCare 9/2020

Die Testgenauigkeit kann variieren

Tragbare Blutglucose-Messgeräte sollten sorgfältig ausgewählt werden

Zeitschrift:
ProCare > Ausgabe 9/2020
Autor:
Hardy-Thorsten Panknin
Tragbare Blutglucose-Messgeräte sind aus der medizinischen Betreuung von Patienten mit Diabetes mellitus heute kaum noch wegzudenken. Sie eignen sich sowohl für die Verwendung während einer stationären Behandlung als auch für die Betreuung von Diabetikern im Pflegeheim. Zudem werden sie in der häuslichen Versorgung von Mitarbeitern ambulanter Pflegedienste genutzt. Die Blutprobe kann rasch und relativ schmerzarm durch Lanzettenpunktion aus der Fingerbeere oder dem Ohrläppchen gewonnen werden. Das Testergebnis liegt innerhalb von wenigen Minuten vor und kann sofort für die Anpassung einer Diabetes-Medikation genutzt werden. Bei klinischem Verdacht auf eine Hypoglykämie (Schwäche, Tachykardie, Zittrigkeit) kann bei bestätigtem Testergebnis Glucose, z. B. in Form von Apfelsaft, verabreicht werden. Viele Diabetiker nutzen derartige Geräte auch zu Hause zur Selbstkontrolle der Diabeteseinstellung. Um eine möglichst hohe Verlässlichkeit der direkt am Krankenbett bzw. im häuslichen Bereich erzielten Testergebnisse zu erreichen, sollten einige Kriterien bei der Auswahl des Geräts und bei der Durchführung der Messung beachtet werden. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Abo für ProCare kostenpflichtig

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 9/2020

ProCare 9/2020 Zur Ausgabe

Pflege & Wissenschaft

Cochrane Pflegeforum