Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

14.01.2021 | Extended Abstract | Ausgabe 1/2021

Urologie in der Praxis 1/2021

Die roboterassistierte Adrenalektomie: Stand 2021

Zeitschrift:
Urologie in der Praxis > Ausgabe 1/2021
Autoren:
Prof. Dr. med. Hubert John, Christian Padevit
Wichtige Hinweise

Hinweis des Verlags

Der Verlag bleibt in Hinblick auf geografische Zuordnungen und Gebietsbezeichnungen in veröffentlichten Karten und Institutsadressen neutral.

Zusammenfassung

Nebennierentumoren über 4 cm Grösse und mit kleiner Dichte in der nativen Computertomographie unter 10 Hounsfield-Einheiten bedürfen einer eingehenden klinischen und endokrinologischen Abklärung. Hyperkortisolismus, primärer Hyperaldosteronismus, Phäochromozytome und Nebennierenmetastasen sind mögliche Operationsindikationen. Die laparoskopische Adrenalektomie ist heute Therapiestandard. Die roboterunterstützte Laparoskopie wird zunehmend entsprechend ihrer Verfügbarkeit dank verbesserter Sicht, Vergrösserung und Instrumentenbeweglichkeit in Anspruch genommen und auch bei grossen Tumoren, Phäochromozytomen, Nierenrindenkarzinomen, partiellen Adrenalektomien oder Metastasektomien sinnvoll eingesetzt. Die laparoskopisch-roboterassistierte Adrenalektomie wird bereits heute in vielen Zentren mit etablierter urologischer Robotik in der Routine bevorzugt.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2021

Urologie in der Praxis 1/2021 Zur Ausgabe

Extended Abstract

Nierenverletzungen

Extended Abstract

Nebenniereninzidentalome

Editorial

Editorial