Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.08.2014 | Ausgabe 15-16/2014

Wiener Medizinische Wochenschrift 15-16/2014

Die Komplikationsklassifikation nach Clavien-Dindo am Beispiel der radikalen Prostatektomie

Zeitschrift:
Wiener Medizinische Wochenschrift > Ausgabe 15-16/2014
Autoren:
Dr. Manuela Hiess, Anton Ponholzer, Michael Lamche, Paul Schramek, Christian Seitz

Zusammenfassung

Das Ziel der aktuellen Studie war die Evaluierung perioperativer Komplikationen unter Verwendung der Clavien-Dindo Komplikationsklassifikation zum Vergleich zwischen retropubischer, endoskopischer und roboter-assistierter radikaler Protatektomie mithilfe einer prospektiv erhobenen Datenbank.
Anhand dieser Ergebnisse führte die Implementierung der roboter-assistierten radikalen Prostatektomie an unserer Abteilung zu einer Abnahme geringgradiger Komplikationen im Vergleich zu den anderen beiden Methoden. Schwergradige Komplikationen traten in allen drei Gruppen gleich häufig auf.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 15-16/2014

Wiener Medizinische Wochenschrift 15-16/2014 Zur Ausgabe