Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: neuropsychiatrie 1/2015

01.03.2015 | originalarbeit

Die Beziehung zwischen Yoga Immersion, psychologischem Wohlbefinden und psychiatrischer Symptomatik

verfasst von: Lisza Gaiswinkler, PD DDr. Human Friedrich Unterrainer, Andreas Fink, Hans-Peter Kapfhammer

Erschienen in: neuropsychiatrie | Ausgabe 1/2015

Einloggen, um Zugang zu erhalten
share
TEILEN

Zusammenfassung

Hintergrund

Wie durch zahlreiche Studien belegt werden konnte, zeigt sich ein signifikant positiver Zusammenhang zwischen dem Praktizieren von Yoga, als eine Form der spirituellen Übung und verschiedenen Parametern von psychischer als auch physischer Gesundheit.

Methode

Basierend auf einem konstruktpsychologischen Ansatz der Persönlichkeit wurde eine Skala zur Messung der Vertiefung (Immersion) in die Yoga-Lehren erstellt und an einer Stichprobe 233 (210 Frauen) non-klinischer ProbandInnen im Kontext verschiedener sozio­demographischer und etablierter psychometrischer Parameter zum psychischen Wohlbefinden und psychiatrischer Symptome validiert. Des Weiteren wurden die Yogapraktizierenden mit einer Kontrollgruppe bestehend aus 93 Gymnastikpraktizierenden (83 Frauen) hinsichtlich jener Parameter verglichen.

Ergebnisse

Das Ausmaß der Yoga Immersion (YI) kann mit Hilfe einer eindimensionalen YI-Skala (10 Items) hoch zuverlässig erfasst werden und zeigt sich mit Achtsamkeit (r = ,56; p < ,01), innerer Korrespondenz (r = ,61; p < ,01) und religiös/spirituellem Wohlbefinden (r = ,68; p < ,01) als stark positiv korreliert. Des Weiteren zeigten hoch Yoga-immersive Praktizierende ein signifikant höheres Ausmaß an psychologischem Wohlbefinden im Vergleich zu marginal/moderat Yoga-Immersiven und Gymnastikpraktizierenden. Auch ergab sich für die Yoga-Gruppe ein geringeres Ausmaß an psychiatrischer Belastung (z. B. Depressivität; p < ,01).

Schlussfolgerungen

Der allgemein positiv postulierte Zusammenhang zwischen Yoga und psychischer Gesundheit konnte bestätigt werden. Hierbei kommt dem Grad der YI eine zentrale Bedeutung zu. Weiterführende Forschung zur YI im Kontext verschiedener Parameter von psychischer als auch körperlicher Gesundheit und Krankheit könnte durch randomisiert-kontrollierte Studien vor allem mit klinischen Gruppen passieren.
Literatur
2.
Zurück zum Zitat Allport GW, Ross MJ. Personal religious orientation and prejudice. J Pers Soc Psychol. 1967;5:432–43. CrossRefPubMed Allport GW, Ross MJ. Personal religious orientation and prejudice. J Pers Soc Psychol. 1967;5:432–43. CrossRefPubMed
3.
Zurück zum Zitat Balasubramaniam M, Telles S, Doraiswamy PM. Yoga on our minds: a systematic review of yoga for neuropsychiatric disorders. Front Psychiatry. 2013;3:117. CrossRefPubMedCentralPubMed Balasubramaniam M, Telles S, Doraiswamy PM. Yoga on our minds: a systematic review of yoga for neuropsychiatric disorders. Front Psychiatry. 2013;3:117. CrossRefPubMedCentralPubMed
4.
Zurück zum Zitat Barnett JE, Shale AJ. The integration of Complementary and Alternative Medicine (CAM) into the practice of psychology: a Vision for the Future. Prof Psychol-Res Pr. 2012;43:576–85. CrossRef Barnett JE, Shale AJ. The integration of Complementary and Alternative Medicine (CAM) into the practice of psychology: a Vision for the Future. Prof Psychol-Res Pr. 2012;43:576–85. CrossRef
5.
Zurück zum Zitat Boehm K, Ostermann T, Milazzo S, Büssing A. Effects of yoga interventions on fatigue: a meta-analysis. Evid-Based Compl Alt. 2012;2012:124703. CrossRef Boehm K, Ostermann T, Milazzo S, Büssing A. Effects of yoga interventions on fatigue: a meta-analysis. Evid-Based Compl Alt. 2012;2012:124703. CrossRef
6.
Zurück zum Zitat Bühner M. Einführung in die Test- und Fragebogenkonstruktion, 3. Aufl. München: Pearson Studium; 2011. Bühner M. Einführung in die Test- und Fragebogenkonstruktion, 3. Aufl. München: Pearson Studium; 2011.
7.
Zurück zum Zitat Büssing A, Edelhäuser F, Weisskircher A, Fouladbakhsh JM, Heusser P. Inner correspondence and peacefulness with practices among participants in eurythmy therapy and yoga: a validation study. Evid Based Complement Alternat Med. 2011. doi:10.1155/2011/329023. Büssing A, Edelhäuser F, Weisskircher A, Fouladbakhsh JM, Heusser P. Inner correspondence and peacefulness with practices among participants in eurythmy therapy and yoga: a validation study. Evid Based Complement Alternat Med. 2011. doi:10.1155/2011/329023.
8.
Zurück zum Zitat Büssing A, Hedtstück A, Khalsa SBS, Ostermann T, Heusser P. Development of specific aspects of spirituality during a 6-month intensive yoga practice. Evid Based Complement Alternat Med. 2012;2012:981523. PubMedCentralPubMed Büssing A, Hedtstück A, Khalsa SBS, Ostermann T, Heusser P. Development of specific aspects of spirituality during a 6-month intensive yoga practice. Evid Based Complement Alternat Med. 2012;2012:981523. PubMedCentralPubMed
9.
Zurück zum Zitat Büssing A, Michalsen A, Khalsa SBS, Telles S, Sherman KJ. Effects of yoga on mental and physical health: a short summary of reviews. Evid Based Complement Alternat Med. 2012;2012:165410. PubMedCentralPubMed Büssing A, Michalsen A, Khalsa SBS, Telles S, Sherman KJ. Effects of yoga on mental and physical health: a short summary of reviews. Evid Based Complement Alternat Med. 2012;2012:165410. PubMedCentralPubMed
10.
Zurück zum Zitat Derogatis LR. BSI-18. Administration, scoring, and procedures manual. Minneapolis: Pearson Assessments; 2002. Derogatis LR. BSI-18. Administration, scoring, and procedures manual. Minneapolis: Pearson Assessments; 2002.
11.
Zurück zum Zitat Dudenredaktion. Das Fremdwörterbuch. Latein. 10. Aufl. Mannheim: Bibliographisches Institut; 2012. Dudenredaktion. Das Fremdwörterbuch. Latein. 10. Aufl. Mannheim: Bibliographisches Institut; 2012.
12.
Zurück zum Zitat Enz I. Yoga-Lebensweise oder Freizeitgestaltung? Genese, Rezeption und gesundheitsfördernde Aspekte des Modern Postural Yoga im Kulturvergleich Österreich-Indien. Universität Wien: Masterarbeit; 2013. Enz I. Yoga-Lebensweise oder Freizeitgestaltung? Genese, Rezeption und gesundheitsfördernde Aspekte des Modern Postural Yoga im Kulturvergleich Österreich-Indien. Universität Wien: Masterarbeit; 2013.
13.
Zurück zum Zitat Forfylow AL. Integrating yoga with psychotherapy: a complementary treatment for anxiety and depression. Can J Couns Psychother. 2011;45:132–50. Forfylow AL. Integrating yoga with psychotherapy: a complementary treatment for anxiety and depression. Can J Couns Psychother. 2011;45:132–50.
14.
Zurück zum Zitat Gaiswinkler L, Unterrainer H.-F. Die Entwicklung einer Yoga- Immersionsskala (YI-S). Der Einfluss des Ausübens von Yoga auf das psychische Wohlbefinden.11. Tagung der österreichischen Gesellschaft für Psychologie. Wien: Posterpräsentation; 2014. Gaiswinkler L, Unterrainer H.-F. Die Entwicklung einer Yoga- Immersionsskala (YI-S). Der Einfluss des Ausübens von Yoga auf das psychische Wohlbefinden.11. Tagung der österreichischen Gesellschaft für Psychologie. Wien: Posterpräsentation; 2014.
15.
Zurück zum Zitat Glock CY. On the study of religious commitment. In review of recent research bearing on religious and character formation. Res Suppl Relig Educ. 1962;57:98–110. Glock CY. On the study of religious commitment. In review of recent research bearing on religious and character formation. Res Suppl Relig Educ. 1962;57:98–110.
16.
Zurück zum Zitat Huber S. Zentralität und multidimensionale Struktur der Religiosität: Eine Synthese der theoretischen Ansätze von Allport und Glock zur Messung der Religiosität. In: Zwingmann C, Moorsbrugger H. Religiosität: Messverfahren und Studien zu Gesundheit und Lebensbewältigung. Münster: Waxmann; 2004. S. 79–101. Huber S. Zentralität und multidimensionale Struktur der Religiosität: Eine Synthese der theoretischen Ansätze von Allport und Glock zur Messung der Religiosität. In: Zwingmann C, Moorsbrugger H. Religiosität: Messverfahren und Studien zu Gesundheit und Lebensbewältigung. Münster: Waxmann; 2004. S. 79–101.
17.
Zurück zum Zitat Kelly GA. The psychology of personal constructs. (2 Vols). New York: Norton; 1955. Kelly GA. The psychology of personal constructs. (2 Vols). New York: Norton; 1955.
18.
Zurück zum Zitat Klein C, Andresen B, Jahn T. Erfassung der schizotypen Persönlichkeit nach DSM-III-R: Psychometrische Eigenschaften einer autorisierten deutschsprachigen Übersetzung des „Schizotypal Personality Questionnaire“ (SPQ) von Raine. Diagnostica. 1997;43:347–69. Klein C, Andresen B, Jahn T. Erfassung der schizotypen Persönlichkeit nach DSM-III-R: Psychometrische Eigenschaften einer autorisierten deutschsprachigen Übersetzung des „Schizotypal Personality Questionnaire“ (SPQ) von Raine. Diagnostica. 1997;43:347–69.
19.
Zurück zum Zitat Kuan-Yin L, Yu-Ting H, King-Jen C, Heui-Fen L, Jau-Yih T. Effects of yoga on psychological health, quality of life, and physical health of patients with cancer: a meta-analysis. Evid Based Complement Alternat Med. 2011;2011659876. Kuan-Yin L, Yu-Ting H, King-Jen C, Heui-Fen L, Jau-Yih T. Effects of yoga on psychological health, quality of life, and physical health of patients with cancer: a meta-analysis. Evid Based Complement Alternat Med. 2011;2011659876.
20.
21.
Zurück zum Zitat Ott U, Hölzel BK, Vaitl D. Brain structure and meditation: how spiritual practice shapes the brain. In: Walach H, Schmidt S, Jonas WB (eds). Neuroscience, consciousness and spirituality. Berlin: Springer; 2011. S. 119–128. Ott U, Hölzel BK, Vaitl D. Brain structure and meditation: how spiritual practice shapes the brain. In: Walach H, Schmidt S, Jonas WB (eds). Neuroscience, consciousness and spirituality. Berlin: Springer; 2011. S. 119–128.
22.
Zurück zum Zitat Piazza J, Bering JM. Evolutionary cyber-psychology: applying an evolutionary framework to internet behavior. Comput Hum Behav. 2009;25:1258–69. CrossRef Piazza J, Bering JM. Evolutionary cyber-psychology: applying an evolutionary framework to internet behavior. Comput Hum Behav. 2009;25:1258–69. CrossRef
23.
Zurück zum Zitat Ross A, Friedmann E, Bevans M, Thomas S. Frequency of yoga practice predicts health: results of a National Survey of Yoga Practitioners. Evid Based Complement Alternat Med. 2012;2012:983258. CrossRefPubMedCentralPubMed Ross A, Friedmann E, Bevans M, Thomas S. Frequency of yoga practice predicts health: results of a National Survey of Yoga Practitioners. Evid Based Complement Alternat Med. 2012;2012:983258. CrossRefPubMedCentralPubMed
25.
Zurück zum Zitat Unterrainer HF, Huber HP, Ladenhauf KH, Wallner SJ, Liebmann PM. MI-RSB 48: Die Entwicklung eines multidimensionalen Inventars zum religiös-spirituellen Befinden (MI-RSWB 48). Diagnostica. 2010;2:82–93. CrossRef Unterrainer HF, Huber HP, Ladenhauf KH, Wallner SJ, Liebmann PM. MI-RSB 48: Die Entwicklung eines multidimensionalen Inventars zum religiös-spirituellen Befinden (MI-RSWB 48). Diagnostica. 2010;2:82–93. CrossRef
26.
Zurück zum Zitat Vempati RP, Telles S. Baseline occupational stress levels and physiological responses to a two day stress management program. J Indian Psychol. 2000;18:33–37. Vempati RP, Telles S. Baseline occupational stress levels and physiological responses to a two day stress management program. J Indian Psychol. 2000;18:33–37.
27.
Zurück zum Zitat Walach H, Buchheld N, Buttenmüller V, Kleinknecht N, Grossmann P, Schmidt S. Empirische Erfassung der Achtsamkeit – Die Konstruktion des Freiburger Fragebogens zur Achtsamkeit (FFA) und weitere Validierungsstudien. Achtsamkeit und Akzeptanz in der Psychotherapie. Ein Handbuch. Tübingen: dgvt-Verlag; 2004. S. 727–70. Walach H, Buchheld N, Buttenmüller V, Kleinknecht N, Grossmann P, Schmidt S. Empirische Erfassung der Achtsamkeit – Die Konstruktion des Freiburger Fragebogens zur Achtsamkeit (FFA) und weitere Validierungsstudien. Achtsamkeit und Akzeptanz in der Psychotherapie. Ein Handbuch. Tübingen: dgvt-Verlag; 2004. S. 727–70.
28.
Zurück zum Zitat World Health Organization. Global status report on non-communicable diseases. Geneva: WHO; 2011. World Health Organization. Global status report on non-communicable diseases. Geneva: WHO; 2011.
Metadaten
Titel
Die Beziehung zwischen Yoga Immersion, psychologischem Wohlbefinden und psychiatrischer Symptomatik
verfasst von
Lisza Gaiswinkler
PD DDr. Human Friedrich Unterrainer
Andreas Fink
Hans-Peter Kapfhammer
Publikationsdatum
01.03.2015
Verlag
Springer Vienna
Erschienen in
neuropsychiatrie / Ausgabe 1/2015
Print ISSN: 0948-6259
Elektronische ISSN: 2194-1327
DOI
https://doi.org/10.1007/s40211-015-0139-9