Skip to main content
main-content

08.12.2014 | Dermatologie und Venerologie | Onlineartikel

Hoffnung für für Schmetterlingskinder

Wissenschaftlern am IMBA – Institut für Molekulare Biotechnologie der ÖAW in Wien ist ein großer Schritt für eine zukünftige Behandlung von Schmetterlingskindern gelungen: eine Therapie mit Fibroblasten aus induzierten pluripotenten Stammzellen zeigte bei der Maus großen Erfolg. Der nächste Schritt ist die Etablierung der Methode beim Menschen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten