Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

25.02.2021 | Originalien | Ausgabe 1/2021

Journal für Urologie und Urogynäkologie/Österreich 1/2021

Der transrektale Ultraschall (TRUS) in der urologischen Praxis

Zeitschrift:
Journal für Urologie und Urogynäkologie/Österreich > Ausgabe 1/2021
Autoren:
Prof. Dr. Thomas Enzmann, Marcus Sondermann
Wichtige Hinweise

Hinweis des Verlags

Der Verlag bleibt in Hinblick auf geografische Zuordnungen und Gebietsbezeichnungen in veröffentlichten Karten und Institutsadressen neutral.

Zusammenfassung

Die Bestimmung des prostataspezifischen Antigens (PSA) hat zu einer höheren Identifizierung asymptomatischer Patienten geführt, die einer weiteren Abklärung bedürfen.
Der PSA-Wert und die transrektal-ultraschall(TRUS)-gesteuerten, topografisch zuordbaren Gewebeentnahmen mit dem histopathologischen Ergebnis liefern wesentliche Informationen zur Diagnostik, Risikostratifizierung und Therapieplanung.
Im Rahmen dieser Übersicht werden Grundlagen und Techniken der Prostatabiopsie unter bildgebender Kontrolle vorgestellt.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2021

Journal für Urologie und Urogynäkologie/Österreich 1/2021 Zur Ausgabe