Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

23.08.2019 | Der rätselhafte Fall | Ausgabe 3/2019

Journal für Gynäkologische Endokrinologie/Schweiz 3/2019

Der rätselhafte Fall

Zeitschrift:
Journal für Gynäkologische Endokrinologie/Schweiz > Ausgabe 3/2019
Autor:
Dr. Simon Feldhaus
Wichtige Hinweise

Hinweis des Verlags

Der Verlag bleibt in Hinblick auf geografische Zuordnungen und Gebietsbezeichnungen in veröffentlichten Karten und Institutsadressen neutral.

Zusammenfassung

Eine erhöhte Histaminkonzentration im Körper, wie sie bei dem Krankheitsbild der Histaminintoleranz auftritt, kann zu diversen unspezifischen Symptomen führen. Die Beschwerden können von ausgeprägten Bauchschmerzen, Zyklusstörungen, Verdauungsstörungen und psychischen Auffälligkeiten bis zu massiven migräneartigen Kopfschmerzen reichen. Oftmals erscheint ein Zusammenhang mit dem Zyklus respektive mit hormonellen Veränderungen vorzuliegen, da der Histaminabbau hormonabhängig verändert ist. Daher sollte in die Differenzialdiagnostik unklarer Beschwerden die Bestimmung der Aktivität der Diaminoxidase (DAO) im Blut integriert werden. Durch Erkennen und Behandeln dieser Histaminabbaustörung können eindrucksvolle Behandlungsergebnisse erreicht werden.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2019

Journal für Gynäkologische Endokrinologie/Schweiz 3/2019 Zur Ausgabe

Orthomolekulare Medizin

Vitamin K

Neues aus der Schweizerischen Menopausengesellschaft/SMG

Neues aus der Schweizerischen Menopausengesellschaft/SMG

Blick über den Tellerrand

Die Welt des Tai Chi