Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

12.06.2018 | Originalien

Der Effekt von Wachstumshormon auf die menschlichen Alterungsprozesse. Teil 2

Zeitschrift:
Journal für Gynäkologische Endokrinologie/Österreich
Autor:
Prof. Dr. med. Michael Klentze

Zusammenfassung

Eine große Anzahl von Studien weist auf die signifikante Reduktion der Wachstumshormonsekretion und der damit zusammenhängenden IGF-1-Plasmaspiegel während des menschlichen Alterungsprozesses hin. Dies geht mit der Erniedrigung von Muskelmasse, Knochenmasse, Vitalität und dem Verlust von anderen wichtigen physiologischen Funktionen einher. Dazu gehören die Verschlechterung mentaler und kognitiver Funktionen, erhöhte Altersfragilität, ausgeprägte Adipositas, Insulinresistenz, Diabetes Typ 2 und kardiovaskuläre Komplikationen. In dieser Arbeit werden die Effekte von Wachstumshormon auf die Alterungsprozesse dargestellt.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel