Skip to main content
main-content

15.01.2014 | Onlineartikel

Dem akuten Lungenversagen auf der Spur

Das „Acute Respiratory Distress Syndrome“ ARDS beschreibt eine massive Reaktion der Lunge auf verschiedene schädigende Faktoren. Dem akuten progressiven Lungenversagen liegt dabei eine klar identifizierbare, nicht kardiale Ursache zu Grunde. Ausgelöst wird das ARDS durch direkte bzw. indirekte Schädigung der Lunge. Einem Team von WissenschafterInnen mit essentieller Beteiligung von Prof. Dr. Andrea Olschewski, Leiterin des Ludwig Boltzmann Institutes für Lungengefäßforschung und Prof.in für Experimentelle Anästhesiologie an der MedUni Graz ist es nun gelungen, einen neuen Pathomechanismus des Lungenödems und damit für die Entstehung von ARDS zu entschlüsseln.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten