Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.11.2020 | Intensivpflege | Ausgabe 9/2020

ProCare 9/2020

Delegation im Krisenfall - Entscheidungen erleichtern

Flexibilität und Kommunikation sind unabdingbar

Zeitschrift:
ProCare > Ausgabe 9/2020
Autoren:
Prof. Dr. habil. Martina Hasseler, Anna Larina Lietz, Stephanie Krebs
Wichtige Hinweise
Abb. 3:
„Fallbeispiele Nutzung von Mitarbeitendenpotenzialen im Krisenfall“ finden Sie zum Download auf springerpflege.de und als elektronisches Zusatzmaterial auf SpringerLink

Zusammenfassung

Die dramatische Verbreitung des SARS-CoV-2/Covid-19-Virus (Corona-Virus) ist vor allem für Entscheidende eine große Herausforderung. Denn ihnen obliegt die Verantwortung für effiziente und zielgerichtete Prozesse ebenso wie für ein Personalmanagement, das den Kriterien der Ausführbarkeit, Erträglichkeit, Zumutbarkeit und der Zufriedenheit entspricht. Vor dem Hintergrund eines komplexen Versorgungsauftrags, bei welchem die Notfall- sowie die Intensivmedizin eine Schlüsselrolle einnehmen, kann das beschriebene Delegationsmodell eine zielgerichtete Aufgabenverteilung unterstützen und eine Grundlage für Entscheidungen sein.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Abo für ProCare kostenpflichtig

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 9/2020

ProCare 9/2020 Zur Ausgabe

Pflege & Wissenschaft

Cochrane Pflegeforum